AIS MOB Notsender easyONE erzielt im aktuellen YACHT Test die beste Platzierung

Das deutsche YACHT-Magazin hat erneut AIS MOB-Geräte auf dem Markt auf ihre Stärken und Schwächen getestet

Anfang August hat das bekannte deutsche YACHT-Magazin einen großangelegten Test auf der Ostsee durchgeführt. Ziel war es, herauszufinden, welches AIS MOB Gerät am besten auf dem Markt ist.

Mit sehr erfolgreichen 88 von 100 möglichen Punkten bekommt der AIS MOB easyONE von der deutschen Weatherdock AG die TOP-Platzierung dieser Herausforderung.
Dies sind die großen Vorteile des easyONE, die ihn an die Spitze der Liste bringen.

• handliche Baugröße
• schwimmfähig (ohne Auftriebshilfe)
• Verwendung mit jeder automatischen Rettungsweste
• Höchste Übertragungsreichweite
• Volle Stand-alone-Funktionalität mit automatischer Aktivierung
• Lange Batterielebensdauer von mehr als 24 Stunden

AIS MOB Notsender können den Unterschied zwischen dem Erhalt oder dem Verlust eines Lebens auf See machen. Die aktuelle GPS-Position des Opfers wird jede Minute aktualisiert und an jedes AIS-Empfängersystem in der Nähe von bis zu 10 Seemeilen und mehr ausgestrahlt. Die übermittelten Daten beinhalten auch Kurs und Geschwindigkeit über Grund des Opfers in Echtzeit.

Die Weatherdock AG ist stolz auf den Sieg und nimmt diesen ersten Platz als Motivation, weiter daran zu arbeiten, die besten Produkte für den Kunden zu realisieren.

Schlüsselübergabe für die neuen Büroräume

Endlich ist es soweit!

Am Mittwoch, den 26. Juli 2017 konnte Alfred Kotouczek-Zeise, CEO der Weatherdock AG (rechts im Bild), ganz offiziell die Schlüssel für die neuen Büroräume vom Vermieter entgegen nehmen. Der Umzug in das neue Zuhause erfolgt am 31.07. und 01.08.2017 und alle Kollegen fiebern der neuen Erfahrung entgegen.

 

Emmericher Straße – wir kommen!

Weatherdock zieht um!

Große Veränderungen stehen bevor!

Am 1. August 2017 ist es soweit. Dann werden wir unsere neuen Büroräume beziehen. Ab diesem Zeitpunkt sind wir unter der folgenden Anschrift zu erreichen:

Weatherdock AG
Emmericher Strasse 17
90411 Nürnberg

Unsere Telefonnummern werden sich jedoch nicht ändern. Es kann allerdings sein, dass wir in der Woche vor und nach dem Umzugstermin nur sehr schlecht oder gar nicht zu erreichen sind. Wir entschuldigen uns schon jetzt dafür und versuchen die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten und so schnell wie möglich wieder zu 100% einsatzfähig zu sein.

 

Ihr Weatherdock Team

Weatherdock wieder unter den TOP100

Die Weatherdock AG fühlt sich geehrt bekannt geben zu dürfen, dass es in 2017 wieder gelungen ist, auf die TOP100 Liste des Großen Preises des Mettelstandes zu gelangen.

„Nun schon zum zweiten Mal in Folge in den TOP100 dieses von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergebenen Preises zu stehen, ist wirklich eine außerordentliche Leistung“, so Vorstandssprecher Alfred Kotouczek-Zeise. „Diese Nominierung spiegelt die hervorragende Leístung des Unternehmens, aber auch die Qualität der Produkte wieder. Auf diese Qualität und die Kompetenz der Mitarbeiter verlassen sich weltweit immer mehr Behörden und Organisationen, aber auch Freizeitsportler.“

Gespannt, wie weit die Reise in diesem Jahr geht, sagt der Vorstandssprecher weiter: „wir sind auf alles vorbereitet und werden noch härter am Erfolg arbeiten.“

Weatherdock präsentiert sich sehr flexibel und kundenorrientiert

Für zufriedene Kunden machen wir (fast) alles.

Wenn kurzfristig Arbeiten anfallen, die dringend innerhalb eines Projektes erledigt werden müssen, dann ist das Weatherdock Team extrem flexibel und sich für nichts zu schade.

Dann wird auch schon mal der Konferenzraum zur Werkstatt umfunktioniert.

Großer Preis des Mittelstandes 2017

Weatherdock schafft auch in diesem Jahr die erste Hürde

Auch in 2017 sind wir wieder im Kampf um den „Großen Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung mit dabei. Nach der Nominierung haben wir die erste Hürde mit Bravur genommen und sind auf der Juryliste vertreten. Dies haben von 4923 nominierten Unternehmen lediglich 839 geschaft, darunter auch wir!

Wir sind sehr gespannt, wo uns die Reise in diesem Jahr hinführt. Natürlich hoffen wir, dass wir es in 2017 bis ganz nach oben schaffen. Drücken Sie uns die Daumen.

Ihr Weatherdock Team

Weatherdock – Ein weiterer großer Erfolg für deutsche Qualität mit der Ortung von Fischerflotten im asiatischen Raum

Nürnberg, 27. Februar 2017

Die deutsche Weatherdock AG wurde zum zweiten Mal mit einem großen Auftrag von einer wichtigen asiatischen Regierung ausgezeichnet, diese mit einem Flottentracking- und Überwachungssystem auszustatten.

Durch die Nutzung der in Fischereifahrzeugen eingebauten vmsTRACK-PRO Geräten der Firma Weatherdock kann die Fischereibehörde alle kleinen und größeren küstenferne Schiffe in ihrem Fischereihoheitsgebiet und jenseits dessen im Offshore-Bereich fortlaufend nachverfolgen und beobachten. Mit der Anschaffung solch eines Systems, welches durch intensive Zulassungstests und interne Untersuchungen geprüft wurde, unternimmt die Regierung den nächsten wichtigen Schritt, um gegen illegales, nicht zugelassenes und unlizensiertes Fischen vorzugehen.

Verlässliche, geprüfte und zertifizierte Qualität

Das vmsTRACK-PRO System wurde intensiv und streng von der Fischereibehörde getestet und hat schließlich mit besten Leistungszahlen wie Sendereichweite und Verlässlichkeit überzeugt. Die Geräte übertragen kontinuierlich in einem vorgegebenen Zeitintervall die Positions- und Schiffsdaten, um im Hauptquartier ein Echtzeitbild der Fischereiaktivitäten auf See abbilden zu können.

„Nachdem wir Weatherdock mit der ersten Lieferung an GPS-tracking-Geräten für Fischerboote beauftragt hatten, haben wir lange getestet – sehr ausführlich und sehr intensiv – um sicherzugehen, dass diese deutschen Positionsübertragungsgeräte vollständig mit unseren gegebenen Standards konform sind und um die bestmögliche Lösung für unser Land und unsere Bedürfnisse zu finden, bevor wir Weatherdock erneut mit der nächsten Lieferung – diesmal für die küstennahe und und küstenferne Fischerei – auszeichneten“, so die Behörde.

Sicherheit für Fischer eingeschlossen

Jedes auf einem Schiff befestigte vmsTRACK-PRO Gerät besitzt einen zusätzlichen „push-to-alert“ Button, welcher eine standardisierte AIS S.A.R.T. Notfallmessage auslöst, die von jedem Schiff oder Küstenstation in der Nähe empfangen werden kann, damit diese sofort Hilfe leisten bzw. zur Rettung kommen können.

„Für uns ist es sehr wichtig, dass der Kunde vollends von unserem Produkt überzeugt ist und dass er mit seiner Entscheidung ein gutes Gefühl hat. Unser höchstes Ziel ist die Bereitstellung von verlässlichen Technologien auf höchstmöglichem Level, welche existierenden Regeln folgen und sich gegebenen Spezifikationen anpassen“ sagt Alfred Kotouczek-Zeise, Vorstandsvorsitzender und Sprecher des Vorstandes von Weatherdock.

Die Abwicklung des Auftrags wird bis April 2017 erfolgt sein.

Weatherdock DVB-T Module auch mit dem neuen Format einsetzbar

DVB-T2 HD – Das neue Überallfernsehen

Ab April wird das bisherige DVB-T Fernsehsignal abgeschaltet. DVB-T2 HD ist der Nachfolger des Antennenfernsehens DVB-T. Es bietet eine bessere Qualität (Full-HD) und mehr Programme (rund 40 in den Ballungsräumen). Gründe für den Umstieg sind die Reduktion der bisherigen Übertragungsfrequenzen und der zunehmende Zuschauerwunsch nach HD-Inhalten.

Die bewährten Weatherdock DVB-T Antennen-Splitter und – Module in den AIS Class B Sende/Empfängern der easyTRX2S-Serie sind technisch bereits so ausgereift, dass sie auch in dem neu verwendeten Frequenzbereich arbeiten können und dort das TV Signal per UKW Antenne empfangen und separieren können. Das heraus getrennte Signal kann nun an einen DVB-T2 HD tauglichen Receiver weiter geleitet werden, der das Signal entschlüsselt und in Ihr TV Gerät einspeist.

Zu welchem Zeitpunkt genau die Umstellung in Ihrem Gebiet durchgeführt wird, und was Sie sonst noch über das neue DVB-T2 HD wissen müssen, finden Sie im Internet mit dem folgenden Link.

http://www.dvb-t2hd.de/

BOOT2017 – Expeditionsleiter und Polarforscher Arved Fuchs zu Gast bei Weatherdock

Wir freuen uns, dass er kommt. Arved Fuchs! Der berühmte Arved Fuchs.

Seine Expeditionen haben ihn schon in die endlegensten Regionen dieser Welt geführt. Seine Reiseberichte sind faszinierend und fesselnd zugleich.

Am Freitag 27.01.2017 wird es auf unserem Messestand ab 14:00 Uhr eine gemeinsame Gesprächsrunde mit Arved Fuchs geben.

Neben diversen Rückblicken und Einblicken in seine bisherigen spektakulären Expeditionen und Reisen wird es natürllich auch Ausblicke auf zukünftige Aktionen geben.

Ganz nebenbei wird auch geklärt, was Arved Fuchs mit der Firma Weatherdock und unseren Produkten verbindet. Lassen Sie sich überraschen.

Kommen Sie vorbei in Halle 11 B48, lauschen Sie dem Gespräch, stellen Sie Fragen an Arved Fuchs und sichern SIe sich ein Autogramm oder ein Selfie mit Arved Fuchs.

Freitag 27.01.2017
14:00 Uhr
Halle 11 Stand B48

Marintec Indonesia 2016

Weatherdock präsentiert derzeit seine Produkte in Indonesien. Die Messe „Marintec Indonesia 2016„, die vom 23. Bis 25. November 2016 stattfindet, ist eine internationales Fachmesse mit angegliedertem Kongress.

Die Schwerpunkte der Messe liegen in den Bereichen Schifffahrts- und Schiffsbau-Industrie.

Einer unserer Vorstände, Herr Kotouczek-Zeise, ist vor Ort um gemeinsam mit unseren Partnern die Vorteile unserer innovativen AIS-Technologien für die Seefahrtindustrie zu präsentieren.

Weatherdock bei Mets 2016

Neue Produkte und neue Ideen, das haben wir in unseren Koffer gepackt und nach Amsterdam mitgebracht.

Die METS läuft ab 15. bis zum 17. November und wir sind wieder dabei. Kommen Sie vorbei, Sie finden uns in Halle 1, Stand 123.

Unser Team ist für Sie da, um Ihre Fragen zu beantworten und Ihnen die Vorteile der Weatherdock Produkte zu zeigen. Michael Knipp, Sven Wagner, Tjeerd Bouma, sowie der CEO des Unternehmens, Alfred Kotouczek, werden sich gerne Zeit nehmen und Sie während der nächsten drei Tage bei derMETS in Amsterdam jederzeit willkommen heißen.

Weatherdock arbeitet mit Arved Fuchs zusammen

Weatherdock freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit dem bekannten Eiswanderer, Segler, Polarforscher, Expeditionsleiter und Buchautor Arved Fuchs.

Für die neuen, anstehenden Segel-Expeditionen in Extremgebiete dieser Welt ist das Team rund um Arved Fuchs mit den AIS SART Notsendern easyRESCUE-PRO ausgestattet, die in der SECUMAR Rettungsweste jedes Teammitglieds integriert sind.

Die Tatsache, dass die Weatherdock Produkte für solche Extrembereiche bewusst von einem solch erfahrenen Expeditionsleiter ausgewählt wurden, zeigt die Verlässlichkeit und die hohe Qualität der Geräte, die einen Ausschlag geben können, Leben zu retten.

Wir wünschen Arved Fuchs und seiner Crew viel Erfolg bei seinen nächsten Projekten und sind immer ein kleines Stück mit dabei im Abenteuer.

Foto: Arved Fuchs mit unserem CEO, Alfred Kotouczek

Die Lebensretter

Die Rettungssender von Weatherdock sind eine Klasse für sich

Was der Verband für Schiffbau und Meerestechnik e. V., VSM, über unseren Rettungssender schreibt

Die Nürnberger Weatherdock AG legt den Fokus auf den Bereich „Tracking“, also die Lokalisierung und Identifizierung von Objekten in einem Gebiet mit funkbasierten Lösungen. Hier haben die Franken ihre Kompetenzen noch einmal deutlich ausgebaut und sind auf diesem Gebiet heute einer der wichtigsten Hersteller weltweit.

Mit dieser Technologie sehen Kunden, was sich in Ihrer Umgebung befindet und werden gleichzeitig von Ihrer Umgebung wahrgenommen. Die Sender übertragen ständig die aktuelle GPS-Position. Das kann Leben retten.

Ein Highlight im Portfolio des Unternehmens ist der UKW-basierte, portable Positionssender
„vmsTRACK-PRO“, der mittlerweile rund um den Globus eingesetzt wird – von nationalen Behörden, internationalen Organisationen sowie von global agierenden Konzernen. Das andere TOP-Produkt aus dem Bereich Lokalisierung ist der (AIS = Automatisches Indentifikations System)-Rettungssender easyRESCUE. Die HighTech-Geräte sind voll SOLAS-zertifiziert und stellen mit ihrer handlichen Baugröße das Nonplusultra auf diesem Gebiet dar. Die Leistungswerte der Rettungssender
sind im Markt unerreicht und können entscheidend dabei helfen, Leben auf See zu retten.

IM SINNE DER KUNDEN

Bei der SMM werden sich Fachbesucher aus aller Welt ein genaues Bild davon machen können, welch hohes Potenzial die Weatherdock- Produkte haben und wie flexibel das Unternehmen auch auf individuelle Anforderungen seiner Kunden eingehen kann. Gemeinsam mit dem langjährigen Messe-Partner und befreundeten Mitaussteller vesseltracker.com ist Weatherdock
auf einem Stand vertreten.

Autor: vsm

Weatherdock realisiert Küstensicherung in der Karibik

Die Nürnberger Weatherdock AG, führender Hersteller von Seenotsendern und elektronischen Navigationsgeräten rund um die Themen „Tracking & Locating“, hat den Auftrag zur Küstensicherung einer Karibik-Insel mittels AIS bekommen.

Die Behörden des Karibikstaates sehen in dieser Maßnahme einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit des Landes. Maritime Domain Awareness, Coastal Surveilance und Offshore Border Control sind nur ein paar Begriffe, die heutzutage immer wichtiger werden und nicht länger ignoriert werden dürfen.

„Wir sehen in diesem Auftrag eine Bestätigung in unserem Bestreben, den Platz an der Weltspitze weiter zu behaupten und auszubauen. Es ist wichtig das große Themengebiet rund um AIS weiter weltweit in den Köpfen der Entscheider zu bewegen“ so Alfred Kotouczek-Zeise, CEO und Vorstandssprecher der Weatherdock AG.

 

Erfahren Sie mehr über die Tracking-Produkte von Weatherdock

Weatherdock auf SMM 2016

Auch in 2016 heißt es für Weatherdock wieder:

„Kurs setzen auf die SMM in Hamburg – die führende internationale maritime Messe“

Gemeinsam mit unserem langjährigen Messe-Partner und befreundetem Mitaussteller vesseltracker.com sind wir wieder mit einem eigenen Messestand in Hamburg vertreten. Kommen Sie vorbei, besuchen Sie uns am Stand 405 in Halle B6 und informieren Sie sich.

Mit dem nachstehenden Link gelangen Sie zu unserer SMM-Messeseite, auf der Sie noch viele weitere Informationen finden.

Weatherdock unter TOP100 in Deutschland

Weatherdock unter den 100 besten Mittelstand-Unternehmen Deutschlands

Die Nürnberger Weatherdock AG, ein hochgradig innovativer weltweiter Lieferant für UKW basierte Tracking und Locating Geräte, hat erfolgreich die Jurystufe erreicht und ist unter die 100 besten mittelständischen Unternehmen in Deutschland gewählt worden (Größenordnung: bis zu 500 Mitarbeiter und weniger als 50 Mil. Umsatz). „Bestes Mittelstand-Unternehmen Deutschlands“ ist die beste Auszeichnung, die ein Unternehmen erhalten kann“,  so Firmenmitgründer Alfred Kotouczek-Zeise.

Für Weatherdock ist es ein großer Erfolg, unter diesen 100 Unternehmen zu sein. Schon allein die Nominierung in diesen 100er-Zirkel stellt eine große Ehre dar.

Die Begründung der Jury für die Nominierung war, dass Weatherdock durch die Verwendung von neuen, innovativen Technologien Absatzmöglichkeiten in Asien, Südamerika, Afrika und dem mittleren Osten geschaffen hat. Ein zusätzlicher Beweggrund für die Nominierung ist die Vielfalt der unterschiedlichen Bereiche, in denen die Nürnberger Weatherdock AG seit vielen Jahren tätig ist.

Am 20.06.2016 wurden anlässlich der Nominierung der Besten 100 in einer feierlichen Zeremonie die Urkunden für die so genannte „Jurystufe“ überreicht. Die Finaisten und die 3 Preisträger werden dann am 24. September in einer großen Galaveranstaltung geehrt.

„Im Vergleich zu anderen, lokalen Auszeichnungen, stellt die Entscheidung der Jury, Weatherdock unter die 100 besten Mittelstand-Unternehmen zu wählen, eine hohe Wertschätzung bezüglich unserer Innovationen, der Leistung unsere Entwickler und des weltweit führenden Technologiestandards unserer Produkte dar“ so Alfred Kotouczek-Zeise, der Vorstandssprecher der Weatherdock AG. „Wir wollen mit dem gleichen wirtschaftlichen Erfolg weiter machen und die dominante Rolle auf dem Sektor der Globalen Küstensicherung und –Überwachung weiter ausbauen“ berichtet der Weatherdock CEO weiter.

Der Mittelstand stellt in Deutschland lt. einer IfM Studie:

  • 99,7% aller Unternehmer
  • 37,5% des Umsatzes
  • 70,6% der Beschäftigten
  • 83,0% der Ausbildungsplätze
  • 47,2% der Nettowertschöpfung der Unternehmer.

Daraus ist klar zu erkennen, wie wichtig der Mittelstand ist.

vmsTRACK in Einsatz an der Küste von Südafrika

Um die Vorteile eines Produktes zu erkennen, gibt es nichts Besseres, als es in Aktion zu sehen.
Der wichtigste Südafrikanische Sender, die öffentliche Radio- und Medienanstalt SABC, hat eine Reportage über die Verwendung unseres vmsTRACK von Fischern an der Westküste Südafrikas ausgestrahlt. „Zur See zu fahren ist viel sicherer für die lokalen Fischer geworden“. So lautet die Überschrift dieser Nachricht, die den Zweck und die Leistung der vmsTRACK von Weatherdock zusammenfasst. Dabei gibt es nichts erfreulicheres, als zu wissen, dass unsere Geräte ihr Ziel erfüllen: Leben retten!

Die Technologie von Weatherdock ist mittlerweile auf der ganzen Welt vertreten. Von den Küsten Südafrikas bis Südamerika … in den Meeren von Asien und Europa. Die Technologie von Weatherdock ermöglicht die Lokalisierung von Objekten und Booten in verschiedensten Bereichen der Navigation. In dem verlinkten Video können Sie auf praktische Weise sehen, wie unsere Technologie für die lokalen Fischer in Südafrika arbeitet. Mehr Informationen zu diesem Produkt finden Sie unter folgenden Link …

Weatherdock macht Wassersport in den ROBINSONS CLUBs sicherer

Die beiden ROBINSON Clubs auf Fuerteventura haben die neuste Tracking-Technologie zur Erhöhung der Sicherheit ihrer Wassersportkunden eingeführt.

Zum Einsatz kommen dabei die AIS basierten Tracker easyPOSALERT der Firma Weatherdock.
Damit können die dortigen Stationen die Wassersportfans überwachen und bei einem Notfall oder einer unvorhergesehenen Situationen eingreifen, Probleme lösen oder Menschenleben retten!

Die ROBINSON Clubs auf Fuerteventura sind damit Vorreiter auf diesem Gebiet.

Die Firma Weatherdock aus Nürnberg hat dieses Projekt gemeinsam mit Robinson realisiert. Die Zusammenarbeit und die Installation liefen diese Woche hervorragend.

Auf dem Bild sieht man den Leiter der Serviceabteilung der Firma Weatherdock, Herrn Max Schuster, zusammen mit der Leitung der Wassersportstation der Clubs auf Fuerteventura.
Die Leitung des Clubs sowie die Gäste sind begeistert von den Möglichkeiten dieses neuen Sicherheitsfeatures.

Weatherdock AG für den Großen Preis des Mittelstands 2016 nominiert

Weatherdock hat es auf die Nominierungsliste des Wettbewerbs „Großer Preis des Mittelstandes“ geschafft. Die Bedeutung dieser Nominierung für eine Firma hat die Präsidentin des Bayerischen Landstages, Barbara Stamm, so definiert: „Wer hier nominiert wurde, hat allein durch diese Auswahl bereits eine Auszeichnung erster Güte erfahren“.

Der seit 1995 von  der Oskar-Patzell-Stiftung vergebene „Große Preis des Mittelstandes“ ist nach einer Studie des isw Halle/S. im Herbst 2010, der bedeutendsten deutsche Wirtschaftspreis.

Anhand dieser fünf Wettbewerbskriterien wird ein Unternehmen  bewertet, um nominiert zu werden:

  1. Gesamtentwicklung des Unternehmens
  2. Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
  3. Modernisierung und Innovation
  4. Engagement in der Region
  5. Service und Kundennähe, Marketing.

Solche Kriterien zeichnen das Profil eines verantwortungsvollen und wettbewerbsfähigen Unternehmens ab und haben einen hohen Aussagewert. Weatherdock fühlt sich  geehrt und  wir sind froh, ein Bestandteil dieser Nominierungsliste zu sein.
Weitere Informationen über den Großen Preis des Mittelstandes finden Sie auf www.mittelstandspreis.com

Rettungssender von Weatherdock für das Team von Sea-Watch

Sea-Watch präsentiert sich auf der eigenen Website als ein „wachsendes Team von engagierten Freiwilligen“ aus ganz Europa, das eng an der Projekt-Organisation und Umsetzung beteiligt ist. Dazu gehören u.a. Kapitäne, Ärzte, Mechaniker, Anwälte, Sozialarbeiter, Journalisten, Übersetzer und Berater aus verschiedenen Bereichen. Sie alle sind an der Seenot-Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer beteiligt.

Weatherdock hat die Sea-Watch Mitarbeiter mit 15 AIS Seenotsendern easyONE ausgestattet, damit die Retter bei ihrer mitunter gefährlichen Mission selbst geschützt sind.

Wir wünschen Sea-Watch weiterhin viel Erfolg.

Bild: Sea-Watch

AIS Rettungssender easyRESCUE zusammen mit Starkoch Tim Mälzer

Im Rahmen der Sendereihe „KITCHEN IMPOSSIBLE“ auf VOX muss TV-Starkoch Tim Mälzer in der Kombüse einer Fregatte der Bundesmarine dienst tun. Zu den Aufgaben des Kombüsen-Personals gehört jedoch auch der Einsatz bei „Mann über Bord“ Situationen. Während einer solchen Übung sieht man Tim Mälzer mit einer Rettungsweste, in der sich der AIS S.A.R.T. Rettungssender easyRESCUE befindet.
 
Quelle: Vox.de 2016.03.06

Weatherdock mit 2 Geräten Testsieger beim großen Vergleichstest für AIS Empfänger

Das bekannte und renommierte Magazin YACHT, immerhin das größte Segelmagazin Europas, hat einen umfangreichen Test mit 12 verschiedenen AIS Empfängern durchgeführt.

Natürlich wurden vor allem die technischen Komponenten auf Herz und Nieren geprüft. Schwerpunkt lag hier besonders bei Themen wie „Abschirmung“,  „Galvanische Masse“, „Durchgeleitete Datensätze“, „Stromaufnahme bei 12,6V“, „Multiplexer“ und „Empfangsleistung“.

Darüber hinaus wurde natürlich auf die Bedienbarkeit und die Handhabung gegenüber den anderen Geräten getestet.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Testsieger wurde mit 96 von 100 möglichen Punkten der Weatherdock AIS Empfänger easyAIS-IS mit integriertem Antennensplitter. Dicht gefolgt vom dem zweitplatzierten Weatherdock Empfänger easyRX2S mit 95 erreichten Punkten. Auf dem dritten Platz, mit deutlichem Anstand und 79 erreichten Punkten wird der AMEC Cypho-150 geführt.
Die weiteren Ergebnisse lauten: 77 Punkte, 73 Punkte, 72 Punkte, 65 Punkte, 54 Punkte, 53 Punkte, 47 Punkte, 40 Punkte, 24 Punkte.

Die Testergebnisse beziehen sich ganz klassisch auf Eigner-Yachten mit Navigation am Kartenplotter, da dieses Szenario für die meisten Anwender gilt.

Mit diesem Link gelangen Sie zur Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe des YACHT Magazins:
http://www.yacht.de/fileadmin/user_upload/heft_info/2016/05_dh_Inhalt_hl.pdf

Wie kann AIS mir persönlich helfen?

Neben allgemeinen Informationen zur AIS Technologie erhalten Sie hier auch gezielte Informationen, Wie einfach AIS Rettungssender Leben retten können:

Weatherdock Apps jetzt auch im Apple Store erhältlich

Weatherdock hat es mit seinen Apps für den AIS Class B Sender/Empänger easyTRX2S sowie für den AIS SART & DSC Rettungssender easyRESCUE-PRO jetzt auch in den AppStore von Apple geschafft.

Auf der BOOT 2016 in Düsseldorf konnten wir schon vielen interessierten Kunden demonstrieren, wie einfach es zukünftig ist, seinen AIS Class B mit dem iPhone zu konfigurieren.

Link zur App:

trx2s_programing152x152

Für den neuen Rettungssender easyRESCUE-PRO, der neben AIS gleichzeitig auch mit DSC arbeitet, gibt es jetzt auch eine App, mit der die MMSI des eigenen DSC Controlers an Bord Ihres Schiffes in den Rettungssender einprogrammiert werden kann.

Link zur App:

easyRESCUE_152x152

Ausrüstungsverpflichtung für Inland AIS Geräte der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt

Ab dem 1. Dezember 2014 gilt auf dem Rhein die „Ausrüstungsverpflichtung mit Inland AIS Geräten und Inland ECDIS Geräten oder Vergleichbaren Kartenanzeigegeräten“, die  von der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt  verfasst wurde. Anschließend  transkribieren wir den Abschnitt, der sich mit der Regulierung der AIS Geräte beschäftigt

Das ganze Dokument können Sie auf der Website der ZKR herunterladen:
http://www.ccr-zkr.org/files/documents/ris/brochureAIS_de.pdf

_______________________________

1.3 Ausrüstungsverpflichtung für Inland AIS Geräte.

1.3.1 Fahrzeuge, die mit Inland AIS Geräten ausgerüstet sein müssen

Die Ausrüstungsverpflichtung für Inland AIS Geräte ist in § 4.07 der Rheinschifffahrtspolizeiverordnung  (RheinSchPV) ausgeführt.

Die Ausrüstungsverpflichtung mit einem Inland AIS Gerät gilt für alle Fahrzeuge, auch für Seeschiffe. Fähren und mit Radar ausgerüstete Kleinfahrzeuge (1) der Polizei sowie für Kleinfahrzeuge, die mit einem Schiffsattest nach der Rheinschiffsuntersuchungsordnung oder einem nach dieser Verordnung als gleichwertig anerkannten Zeugnis versehen sind.

Ausgenommen von dieser Verpflichtung sind lediglich  die nachstehend unter Punkt 1.3.2 bezeichneten Fahrzeuge.

1.3.2 Fahrzeuge, die ausgenommen sind

Für folgende Fahrzeuge gilt keine Ausrüstungsverpflichtung mit einem Inland AIS Gerät:
a) Fahrzeuge von Schubverbänden und gekuppelten Fahrzeugen, ausgenommen das
Fahrzeug, das die Hauptantriebskraft stellt,
b) Kleinfahrzeuge (1), ausgenommen
•    Fahrzeuge der Polizei, die mit einem Radargerät ausgerüstet sind, und
•    Fahrzeuge, die ein Schiffsattest nach der Rheinschiffsuntersuchungsordnung oder ein nach dieser Verordnung als gleichwertig anerkanntes Zeugnis besitzen,
c) Schubleichter ohne eigene Triebkraft,
d) schwimmende Geräte ohne eigenen Antrieb.

Punkt 1.5 des vorliegenden Dokuments enthält Ausführungen zur Verpflichtung, das AIS Gerät in Betrieb zu haben.

Für Fahrzeuge, die nicht der Ausrüstungsverpflichtung unterliegen, empfiehlt es sich, ein gemäß
Rheinschiffsuntersuchungsordnung zugelassenes
Inland AIS Gerät (und nicht ein Gerät der Klasse A oder B) zu nutzen, da dieses spezielle Meldungen für die Binnenschifffahrt empfangen kann.

Für Sportboote, die Kleinfahrzeuge sind, empfiehlt
die ZKR dennoch die Ausrüstung mit einem AIS
Gerät der Klasse B.

(1) Nach § 1.01 Buchstabe m der Rheinschifffahrtspolizeiverordnung ist ein kleinfahrzeug ein Fahrzeug, dessen Schiffskörper, ohne Ruder und Bugspriet, eine Höchstlänge von weniger als 20 m aufweist ausgenommen

  • ein Fahrzeug, das zugelassen ist, Fahrzeuge, die nicht Kleinfahrzeuge sind, zu schleppen, zu schieben oder längsseits gekuppelt mitzuführen,
  • ein Fahrzeug, das zur Beförderung von mehr als 12 Fahrgästen zugelassen ist,
  • eine Fähre oder
  • ein Schubleichter.

Quelle: Erläuterungen zur Ausrüstungsverpflichtung mit Inland AIS Geräten und Inland ECDIS Geräten oder Vergleichbaren Kartenanzeigegeräten, Zentral Kommission für die Rheinschifffahrt, Fassung März 2015.

Weatherdock auf der Japan International Boat Show, März 3. -6., 2016

In Yokohama City findet dieses Jahr die Japan International Boat Show statt.
Unser Partner Q-Sync Corporation wird die Produkte von Weatherdock zeigen:
easyTRX2S, easySPLIT, easyRESCUE, easeRESCUE-DIV-PRO, Infobox und den easyONE.
An seinem Stand (B-1) werden die Besucher die Möglichkeit haben, einige unserer Produkte kennenzulernen.

Die Veranstalter erwarten etwa 45.000 Menschen in diesem Jahr.
Der Chief Operating Officer von Q-Sync Corporation,  Herr Taro Yoshikawa, ist bereit alle Fragen zu den Geräten von Weatherdock zu beantworten; Dazu gehören unter anderem natürlich die technischen Details unserer AIS Class B Sender und Empfänger, sowie die Vorteile unserer Geräte im Vergleich zu den Wettbewerbsprodukten.

Für weitere Informationen über die Japan International Boat Show, folgen Sie bitte diesem Link:
http://www.marine-jbia.or.jp/boatshow2016

Antarctic Endurance 2016, Teamarbeit kennt keine Grenzen!

27. Januar 2016

Haben Sie sich jemals gefragt, was die Schaffung eines dynamischen Teams bedeutet? Das ist genau das, was eine Gruppe von Menschen in der Antarktis jetzt versucht herauszufinden – das Projekt heißt “ Antarctic Endurance 2016“.

Das zweijährige Forschungsprogramm, bestehend aus mehreren Wochen Segeln und Bergexpeditionen, findet in der Antarktis und in Südgeorgien statt.

Unter der Leitung von Shackleton begab sich im Jahre 1914-1917 sein Team auf die letzte große Expedition in die Antarktis um diesen als erstes zu durchqueren.

Jetzt im Januar und Februar 2016 möchte das „Antarctic Endurance 2016“-Team dem Beispiel von Shackleton folgen und eine neue Generation von Marinesoldaten und Seeleuten inspirieren. Ihr Motto lautet: „inspire celebrate educate“.

antarctic Weatherdock und ihr Partner in Großbritannien, Pinpoint Electronics, haben diese Initiative gefördert. Wir wünschen den Mitglieder dieses Teams viel Erfolg bei der Erfüllung der Expedition. Wir sind sicher, dass dieses Projekt nicht einfach sein wird, aber wir hoffen das unser easyONE ihnen ein Gefühl von Sicherheit auf der schweren Reise gibt.

Den Fortschritt des Projekts können Sie auf der Seite von www.antarcticendurance.co.uk oder @Antarctic2016  verfolgen.

Foto: Josh Cowart, Mitglied der Expedition mit einem easyONE

Neuer Weatherdock-Partner in Indonesien

Die weltweite Weatherdock-Familie hat Verstärkung in Indonesien bekommen. Carsten Gladen (Foto) ist Vertreter der Firmen Gladen Engenering in Deutschland und Terrindo in Indonesien.

Terrindo wird ab sofort als Distributor vor Ort in Indonesien die Weatherdock-Produkte vertreiben.

Wir begrüßen unseren neuen Partner und wünschen eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

partner-weatherdock

easyRESCUE-DIVE gibt den Umweltrettern Sicherheit

„Geisternetze“ (Ghost fishing) sind ein weltweites Problem. Glücklicherweise gibt es eine Menge tapferer Taucher, die mit ihrer Arbeit  eine Lösung für dieses Problem beizutragen. Sie sammeln Abfälle und  vergessene Fanggeräte während ihrer Tauchgänge. Durch die Berichte über Ihre Arbeit schaffen Sie mehr öffentliches Bewusstsein über die schwerwiegenden Folgen, die diese Geisternetze für unsere Umwelt bedeuten.

Eine der Gruppen von Tauchern, die diese wertvolle Aufgabe unternehmen, heißt „GhostFishing“, ein Mitglied der „Global Ghost Gear Initiative“. Weatherdock AG und  der niederländische Partner, Holland Marine Hardware, sponsern dieses Team. Im Dezember 2015 wurde bei der Treffen der 45 Mitglieder dieser Organisation, die erste easyRESCUE- DIVE übergeben, die verwendet werden, um die Taucher in den nächsten Missionen zu unterstützen.

„Geisternetze“ ist ein Begriff, der beschreibt, was passiert, wenn vergessene Fanggeräte ‚weiter fischen“. Diese Definition und weitere Informationen finden Sie in der Website des „GhostFishing“ Team: www.ghostfishing.org. Wir sind stolz darauf, diese Initiative zu fördern. Sie helfen dabei, die Unterwasserwelt sauber zu halten. Wir wollen ihnen helfen, in Sicherheit zu tauchen.

GhostFishing-easyrescue-div

Weatherdock auf der boot 2016

Düsseldorf 23. -31.1.2016

„360 Grad Wassersport erleben“ lädt zum Träumen ein. Das ist das Versprechen der Organisatoren der boot. Sie präsentieren dieses Jahr 20 Themen- und Erlebniswelten um Messespaß zu garantieren. Das beliebteste internationale Wassersportevent bietet 1.700 Aussteller in 17 Messehallen.

Inmitten dieser breiten Palette von Produkten und Dienstleistungen für Wassersportarten, Freizeitschifffahrt und Tauchen, hat auch die Weatherdock AG ihren Stand. Diesmal möchten wir mit verschiedenen Multimedia-Präsentationen die technologischen Innovationen präsentieren, die uns unter den besten Herstellern von AIS SART Rettungssende, AIS Transponder, Sender und Empfänger sowie AIS-Tracking-Systeme weltweit platzieren.

Besuchen Sie uns auf dem Messestand B48, Halle 11. Dort finden Sie den besten Platz auf der boot um über Sicherheit in der Navigation zu reden. Wir freuen uns auf Sie.

boot-2016

Select Language