Zu Besuch bei Marlin Marine Kanada

Als Distributor für Weatherdock Produkte in Kanada freut sich MARLIN MARINE Inhaber Ingo Vollmer über den Besuch des CEO der Weatherdock AG Alfred Kotouczek und seiner Frau.

Es sieht angenehm aus, Urlaub und Arbeit so verbinden zu können.

Ingo Vollmer (Marlin Marine) mit Frau & Alfred Kotouczek-Zeise (CEO) mit Frau (von links nach rechts)

Weatherdock erreicht Finalrunde beim „Großen Preis des Mittelstandes 2019“

Jurystufe erreicht: Feierliche Urkundenübergabe beim Großen Preis des Mittelstandes

Die Wheatherdock AG hat die Finalrunde beim Großen Preis des Mittelstandes erreicht. Insgesamt 19 Unternehmen aus Mittelfranken sind im Wettbewerb eine Runde weiter.

Nürnberg – Der Große Preis des Mittelstandes ist einer der renommiertesten Wirtschaftspreise Deutschlands. Von rund 5.400 nominierten Unternehmen und Organisationen konnten in diesem Jahr 19 aus der Region Mittelfranken die Finalrunde erreichen. Sie erhielten nun in Nürnberg im Rahmen einer feierlichen Urkundenübergabe die Auszeichnung aus den Händen von Markus Zahner. Er ist Servicestellenleiter der Oskar-Patzelt-Stiftung für Mittelfranken.

„Es ist eine herausragende Leistung, hinter der harte unternehmerische Arbeit steckt“, sagte der Servicestellenleiter für die Region Mittelfranken, Markus Zahner. Der Große Preis des Mittelstandes wird jedes Jahr von der Oskar-Patzelt-Stiftung verliehen. Ziel ist es, den Respekt und die Achtung vor unternehmerischer Verantwortung zu fördern. Zu den fünf Wettbewerbskriterien gehören: Gesamtentwicklung des Unternehmens, Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen, Innovation und Modernisierung, Engagement in der Region sowie Service, Kundennähe und Marketing.

In Deutschland gibt es fast drei Millionen Unternehmen, von denen jedes Jahr rund 5000 für den renommierten Großen Preis des Mittelstandes nominiert sind: „Im 25. Wettbewerbsjahr gab es heuer einen Nominierungsrekord mit rund 5.400 Unternehmen. Hier zu den Finalisten zu gehören, ist eine besondere Ehre“, so Markus Zahner. Im Namen der IHK für Mittelfranken gratulierte Ivonne Stolpmann. Sie ist die stellvertretende Leiterin des Referats Standortpolitik und leitet das Referat für Gründung, Finanzierung und Nachfolge. Den anwesenden Unternehmen sprach sie ihre Anerkennung aus und freute sich über die starke Leistung der mittelfränkischen Unternehmen.

Im Anschluss überreichte Servicestellenleiter Markus Zahner der Wheatherdock AG vertreten durch Marketingleiter Michael Knipp die Urkunde zum Erreichen der Jurystufe. In seiner Laudatio würdigte er die Leistung des Unternehmens: „Die Weatherdock AG ist führender Hersteller von elektronischen Produkten, Empfangsgeräten und Sicherheitslösungen für die Schifffahrt. Das 2003 gegründete Unternehmen hat seinen Firmensitz in Nürnberg und ist ‚der‘ Hersteller von elektronischen Sicherheits- und Navigationsgeräten“, so Zahner. Diese finden überwiegend in der Freizeitschifffahrt, aber auch vermehrt in der Berufsschifffahrt Anwendung. „Die Produkte werden durch mehr als 50 Distributoren in derzeit 30 Ländern vertrieben.“

Auch Kuratoriumsvorsitzender Christian Wewezow übermittelte den Unternehmen seine Grüße und schrieb: „Jetzt heißt es Daumendrücken, damit der nächste Gewinner beim Großen Preis des Mittelstandes aus Mittelfranken kommt.“ Darüber entscheidet nun eine Jury und das Ergebnis wird beim Galaabend am 14. September in Würzburg bekannt gegeben.

 

Mehr Infos zum „Großen Preis des Mittelstandes“ >

Markus Zahner (rechts, Servicestellenleiter der Oskar-Patzelt-Stiftung für Mittelfranken) und Michael Knipp (Leiter Marketing, Weatherdock AG)

In stillem Gedenken

Als Hersteller von Sicherheits- und Navigations-Elektronik haben wir engen Kontakt mit den Seenot-Rettungsorganisationen in Deutschland, den Niederlanden, in Dänemark und auch in Schweden.

Zu erfahren, daß bei dem Versuch, einem Schiff in Seenot zu helfen, Mitglieder der Rettungscrew selbst tödlich verunglückt sind, tut daher besonders weh.

Unsere Gedanken sind bei den Familien und Kollegen der Verunglückten und wir hoffen, daß unsere Spende von Nutzen sein kann.

Solch tragische Momente dienen uns (als Hersteller) immer wieder als Ansporn, unsere Produkte noch stärker bei den Seenot-Rettungsorganisationen weltweit zu etablieren. Eventuell lassen sich so zukünftige Unglücke dieser Art im Vorfeld vermeiden.

Wenn Sie auch eine Spende abgeben möchten, folgen Sie bitte diesem Link:

https://don.snsm.org/familles-sables-dolonne

GPS-Week-Rollover easyTRX2 und easyTRX2S Familie

Alle Informationen zum GPS-Week-Rollover


 

Was bedeutet „GPS-Week-Rollover“?

Neben genauen Positionsinformationen werden über die GPS-Satelliten auch Informationen zu Datum und Uhrzeit bereit gestellt. Der Zähler für das im Jahre 1980 entwickelte GPS-System kann allerdings maximal 1024 Wochen, also ca. 19,7 Jahre zählen. Danach springt der Zähler auf Null und die GPS-Zeit zählt wieder von vorne. Dieser Vorgang wird als Rollover bezeichnet. Erstmals gab es den GPS-Week-Rollover im August 1999 den zweiten im April 2019.

 

Welche Auswirkungen hat der GPS-Week-Rollover?

Bei den betroffenen Geräten sind die Informationen zu Datum und Uhrzeit seit dem Rollover falsch. Die Positionsinformationen sind davon nicht betroffen und nach wie vor sehr genau.

 

Welche Geräte sind von dem GPS-Week-Rollover betroffen?

Aus dem Hause Weatherdock sind einige easyTRX2 und easyTRX2S Sende-Empfänger betroffen, für die wir ein Firmware-Update vorbereitet haben, welches das Problem behebt.

Firmware-Update

Firmware-Update

easyTRX3 Software Update verfügbar (V 1.3)

Für den easyTRX3 ist ein Software-Update des Programming-Tools verfügbar. Die wichtigsten Änderungen der Version 1.3 im Überblick:

  • Verbesserung der WiFi-Einstellungen
  • Fehler behoben

Kurzanleitung Software-Update:

Speichern Sie die Software lokal auf Ihrem PC/Mac und starten Sie die Installation mit einem Doppelklick auf die Setup Datei.

 

WICHTIG: Bitte aktualisieren Sie auch die Firmware.

Hier geht es zur aktuellen Firmware (Version 1.0.19) >

easyTRX3 Update: Programming-Tool (Version 1.3)

Über Weihnachten ist das Büro geschlossen

Liebe Kunden

Unser Büro bleibt in der Woche nach den Weihnachts-Feiertagen geschlossen. Ab Dienstag, den 2. Januar 2018 sind wir dann in gewohnter Weise für Sie wieder erreichbar.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine ruhige und gesegnete Weihnachtszeit, ein frohes Fest und natürlich einen guten Rutsch hinüber in das neue Jahr 2018.

Ihr Weatherdock-Team

Problem mit unserer Telefonanlage

Liebe Kunden

leider haben wir wiederholt Probleme mit unserer Telefonanlage. Wir sind derzeit unter der normalen Büronummer nicht zu erreichen!

Wir sind aktuell ausschließlich unter unserer
Notfallnummer 0157 58861239 zu erreichen

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung des Problems. Vielen Dank für Ihr Verständnis..

Ihr Weatherdock Team

 

Unser Büro ist über Weihnachten geschlossen

Liebe Kunden,

Bitte beachten Sie, dass unser Büro über die Feiertage vom 26.12.2016 bis einschließlich 30.12.2016, geschlossen sein wird. Wir sind ab dem 02.01.2017 wie gewohnt für Sie da.

Wir wünschen Ihnen ein friedvolles Weihnachtsfest und für das neue Jahr 2017 viel Erfolg

Weatherdock trauert um einen Freund

Weatherdock hat mit Dirk Bouma, dem Geschäftsführer von Holland Marine Hardware, nicht nur einen sehr geschätzten und langjährigen Distributionspartner verloren, sondern wir, die Mitarbeiter von Weatherdock, haben einen guten und wertvollen Freund verloren.

Wir vermissen Dirk Bouma als guten, verlässlichen und vor Energie strotzenden Partner, der immer bemüht war, seine Erfahrung und Erkenntnisse in die Verbesserung der Weatherdock-Produkte einfließen zu lassen.

Darüber hinaus vermissen wir Dirk Bouma aber vor allem als Mensch. Seine herzliche Art, sein offenes und freudeschenkendes Wesen, seine direkte Art, an Probleme heran zu gehen, machten ihn für uns zum Freund. Dadurch wurde er zu einer Bereicherung für jeden, der ihn kennen lernen durfte. Dirk Bouma war weltoffen und ein Genussmensch. Er liebte die Zeit mit der Familie, er liebte das Leben, er liebte gutes Essen, er liebte es mit dem Segelboot auf dem Wasser zu sein, und er liebte das Motorradfahren. Er war sich bei all seinen Sportarten immer über das Risiko bewusst, hat dabei aber nie die Gefahr oder den Nervenkitzel gesucht, sondern stets mit Bedacht agiert. Trotzdem kam es zu dieser unfassbaren Tragödie.

Wir alle fühlen mit der Familie in dieser schweren Zeit und wünschen seiner Frau, seinen Kindern wie auch allen anderen Verwandten und Freunden von ganzem Herzen Stärke, Kraft, Gottes Segen und Beistand.

Die Welt hat einen Guten verloren, aber in unseren Herzen wird ewig ein Platz für Dich sein.

Dirk, wir vermissen Dich.

Boot 2015 in Düsseldorf

Halle 11 / B52 – Tauchen: Halle 3 /B50

Die Vorbereitungen für die diesjährige BOOT in Düsseldorf laufen auf Hochturen. In der Zeit vom 17. bis 25. Januar sind auf der weltgrößten Wassersportmesse wieder die neusten Produkte rund um Ihre Passion zu bestaunen.

So auch bei uns in Halle 11 Stand B52

Besuchen Sie uns und lernen Sie neben unserem neuen AIS MOB Seenotsender easyONE auch die gesamte Produktpalette kennen. Es ist bestimmt auch etwas für Sie dabei!

Marine Taiwans fährt mit AIS von Weatherdock

Die taiwanesische Marine hat entschieden, zukünftig AIS Empfänger von Weatherdock zu verwenden. Die von Weatherdock entwickelte Geräte bedeuten für die Marine einen weiteren Schritt hin zu mehr Sicherheit in der Navigation und dienen der Kollisionsvermeidung.

AIS Empfänger empfangen über eine UKW Antenne die ausgesendeten AIS Signale der Berufsschifffahrt (Class A) und der Sportbootschifffahrt (Class B) und setzen diese in ein NMEA Protokoll um. Diese Daten können dann von einem Kartenplotter oder aber auch von einer PC-Software weiter verarbeitet und auf den entsprechenden Bildschirmen angezeigt werden.

Neuigkeiten bei Weatherdock

Gutes noch besser gemacht!

Bei dem easyAIS-IS handelt es sich um eine Weiterentwicklung des bewährten easyAIS der Weatherdock AG aus Nürnberg. Das neue AIS-Empfängermodel zeichnet sich durch einen integrierten Splitter und Signalverstärker aus und verbessert somit den Umgang mit AIS Daten an Bord.

Der easyAIS-IS stellt eine logische und innovative Weiterentwicklung eines schon sehr guten Produktes dar. Hier verdeutlicht sich die Firmenphilosophie des Unternehmens: Stets das technisch Beste und Machbare für den Endverbraucher!

Der integrierte Verstärker im Antennensplitter verringert physikalische Verluste, die durch das Aufteilen (splitten) der Signale ergeben. Durch den eingebauten Splitter kann der easyAIS-IS mit weiteren Geräten an die zumeist bereits vorhandene einzelne UKW-Antenne angeschlossen werden.

Bereits im Januar 2010 wurde der easyAIS-IS von Weatherdock auf der BOOT als neues Mitglied der „easy-Familie“ vorgestellt.
Seit Mitte Mai hat die Auslieferung an den qualifizierten Fachhandel begonnen.

Die direkte Anbindung des Gerätes per USB an einen PC oder Kartenplotter dürfte sich als zusätzliches Kaufargument für den Endverbraucher herausstellen.

Gründer des Jahres 2008

Weatherdock hat sich in einem harten Wettbewerb gegen 43 weitere hochkarätige Bewerber durchgesetzt. Der Preis für Markterfolg und soziale Verantwortung ging an uns. Wir freuen uns sehr darüber und bedanken uns hiermit herzlich bei unseren Kunden und Distributoren die uns diesen Preis erst ermöglicht haben. Detail zum Gründerpreis, Fotos und Videos finden Sie hier auf dieser Seite unter dem Button rechts oben „GRÜNDERPREIS“

Select Language