Alle Informationen zum GPS-Week-Rollover


 

Was bedeutet „GPS-Week-Rollover“?

Neben genauen Positionsinformationen werden über die GPS-Satelliten auch Informationen zu Datum und Uhrzeit bereit gestellt. Der Zähler für das im Jahre 1980 entwickelte GPS-System kann allerdings maximal 1024 Wochen, also ca. 19,7 Jahre zählen. Danach springt der Zähler auf Null und die GPS-Zeit zählt wieder von vorne. Dieser Vorgang wird als Rollover bezeichnet. Erstmals gab es den GPS-Week-Rollover im August 1999 den zweiten im April 2019.

 

Welche Auswirkungen hat der GPS-Week-Rollover?

Bei den betroffenen Geräten sind die Informationen zu Datum und Uhrzeit seit dem Rollover falsch. Die Positionsinformationen sind davon nicht betroffen und nach wie vor sehr genau.

 

Welche Geräte sind von dem GPS-Week-Rollover betroffen?

Aus dem Hause Weatherdock sind einige easyTRX2 und easyTRX2S Sende-Empfänger betroffen, für die wir ein Firmware-Update vorbereitet haben, welches das Problem behebt.

Firmware-Update

Firmware-Update

Select Language