Welche Baudrate sollte ich für AIS wählen?


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/45/d34072225/htdocs/easyais/wp-content/plugins/q-and-a-focus-plus-faq/inc/functions.php on line 250

Pro AIS Kanal sind 2250 Aussendungen möglich.
Das bedeutet auf beiden Frequenzen (161.975 & 162.025MHz) können zusammen
maximal 4500 Signale pro Minute übertragen werden.

Ein AIS-Position-Report (Msg.1 / 18) wird mit einer sogenannten VDM-Nachricht übertragen.
Diese hat eine Länge von 50 Bytes.
Ein Byte besteht aus 10 Bits  (8-Bit zzgl. 1x Start- & Stoppbit).

Somit hat eine VDM = (50Bytes *10) = 500 Bit

Ginge man jetzt von 100% Kanalbelastung aus, so wäre die Berechnung wie folgt:

4500 (Maximale VDM – Nachrichten pro Minute) / 60 = 75 (VDM/s) Es können also 75 AIS-Position-Reports pro Sekunde gesendet werden.

Wie wir von vorhin wissen, hat eine VDM = 500 Bit

75 * 500Bit = 37500 Bit Bei 100% Kanalauslastung werden also 37500 Bit / s übertragen. Die Standard-Baudrate von 38400 bit/s ist also vollkommen ausreichend.

Was bedeutet das für einen Plotter der nur 4800 bit/s kann?

4800 Bit / 500 = 9,6 Mit dieser Baudrate können also nur 9,6 VDM Nachrichten empfangen werden! Das sind gerade einmal 12,8% AIS – Kanal – Auslastung!

Jetzt wird es aber noch problematischer, denn ein AIS-Sendeempfänger schickt nicht nur die VDM – Nachrichten zu Ihren ECDIS, sondern häufig auch die GPS-Daten oder sonstige proprietäre Inhalte(LED-Status, Inhalte über Spannung, Diagnosedaten, etc.)

Betrachten wir einmal die zusätzliche Übermittlung von GPS-Daten
und gehen hier von drei Arten aus:

  • GPRMC: (RMC = recommended minimum sentence C, empfohlener Minimumdatensatz)
  • GPVTG: Info über Bewegungsgeschwindigkeit und Richtung
  • GPGGA: einer der wichtigsten Datensätze, enthält Zeit, Position (inkl. Höhe) und Signalqualität

Alle drei Datensätze werden sekündlich übertragen und haben zusammen eine Länge von 2000 Bit.

Ziehen wir diese 2000 Bit / s nun einfach mal von den 4800 Bit /s ab
und wir kommen auf 2800 Bit / s

2800 Bit / 500 = 5,6; es werden also nun nur noch 5,6 VDM / s übertragen! Das sind nun nur noch 7,5% Kanallast und diese haben Sie sehr schnell erreicht!Die höchsten mit Sportbooten gemessenen AIS-Kanal-Auslastungen weltweit sind in Rotterdam, Singapur, Shanghai sind es z.B. 40-50%. In der Nähe von Seewasserstrassen können durchaus auch Werte von 20-30% erreicht werden!

Übersicht:

Baudrate GPS [ON/OFF] Max. VDM/s Max. Kanallast[%]
4800 GPRMC,
GPVTG,
GPGGA
5,6 7,5
4800 Off 9,6 12,8
38400 GPRMC,
GPVTG,
GPGGA
72,8 97,1
38400 Off 75 100

 

Fazit:
Sollten Sie regelmäßig in der Nähe von Seewasserstraßen unterwegs sein, empfehlen wir dringend 38400 Baud zu verwenden, um keine AIS-Positions-Reports zu verpassen.
Sind Sie hingegen in sehr wenig befahrenen Gewässern unterwegs reichen auch 4800 Baud wobei man die GPS-Datensätze ganz abschalten “None“ oder zumindest auf „Norm“ stellen sollte.

baudrateBeispiel: easyTRX2-S Einstellung im Programming – Tool.


Category: FAQ: Allgemein

← Faqs
Select Language