Das Covid-19 Virus zieht weite Kreise, nahezu niemand bleibt davon unberührt. So leider auch die Bevölkerungsschichten, an die oft niemand denkt – Menschen in sozialer Not.

Normalerweise läd die Nürnberger Kirchengemeinde seit inzwischen über 20 Jahren jeden Sonntag zum Obdachlosenfrühstück in die Gemeinderäume ein. Rund 120 Personen nahmen dieses Angebot dankend an. Aufgrund des Covid-19 Virus ist dies bereits seit März 2020 nicht mehr möglich, da ein Zusammentreffen großer Menschenmassen die Ausbreitung des Virus nur noch mehr begünstigen würde. Doch die Zahl der Bedürftigen steigt aufgrund des Virus immer weiter an. Inzwischen sind auch zahlreiche Künstler, Musiker, freie Journalisten, Kneipiers und alleinerziehende Mütter sowie Väter aufgrund von ausfallenden Gagen, fehlenden Einkommens und Kurzarbeit nicht mehr in der Lage außreichend Lebensmittel zu kaufen.

Daher hat Diakonin Ute Kollewe das „Obdachlosenfrühstück To-Go“ ins Leben gerufen, um die Bedürftigen weiterhin zu versorgen. Seit März bis voraussichtlich Dezember 2020 werden jeden Freitag ab 10:00 Uhr ca. 250 Tüten – Tendenz steigend – mit einem ausgewogenen Frühstück und Dingen des täglichen Bedarfs gepackt und aus dem Seitenfenster des Hauses Eckstein herausgereicht.

Wir freuen uns sehr diese Initiative mit einer Sachspende von 300 Mund-Nasen-Schutzmasken unterstützen zu können und hoffen, so auch andere dazu zu bewegen, etwas für die Bedürftigen zu spenden.

 

Wie können auch Sie helfen?

Neben Lebensmittel-, Sach- und Geldspenden sind auch helfende Hände immer herzlich willkommen, denn die steigende Zahl der Bedürftigen bedeutet auch einen erhöhten Aufwand beim Organisieren und Vorbereiten des Obdachlosenfrühstückt To-Go.
Bei Interesse bitte an Frau Ute Kollewe wenden.
E-Mail: ute.kollewe@elkb.de
Tel: 0911-214 2520

Michael Knipp (Weatherdock AG) und Ute Kollewe (Diakonin)

Alle Infos und Kontakt zum

Select Language