Wie verbinde ich mich mit dem easyTRX3 und dem Programming-Tool?

Verbinden Sie zuerst das USB-Kabel mit dem easyTRX3 und einem freien USB-Slot an Ihrem PC/Laptop.
Wenn Sie einen externen USB-Hub nutzen, sollte dieser ein eigenes Netzteil besitzen um genug Strom zu liefern.
Nachdem Sie das Kabel erfolgreich verbunden haben, sollte im Programming-Tool ein COM-Port sichtbar sein.
Probieren Sie zuerst die höchste COM-Portnummer.
Ist dies nicht der richtige Port, wählen Sie einfach den nächsten und drücken Sie auf „Connect“.
Nach erfolgreicher Verbindung werden Sie automatisch auf die nächste Seite weitergeleitet.

Sollten Sie keinen COM-Port sehen, wiederholen Sie die Schritte bitte an einem anderen USB-Slot an Ihrem PC/Laptop.

Kann ich den easyTRX3 über USB betreiben?

Ja und Nein,

bei der reinen USB-Verbindung ist nur der Microkontroller aktiv.
Hier können Sie also bereits zu Hause z.B. Ihre Schiffdaten einspielen.

Der Grund ist hier die nicht ausreichende Stromversorgung welche auf ca. 500mA begrenzt ist.
Würde der easyTRX3 senden wollen, so würden kurzzeitig (26ms) ca. 2A gezogen werden.
Das ist zuviel für die USB-Schnittstelle.

Haben Sie sich nur mit USB-Verbunden, so sind folgende Bereiche im Gerät inaktiv:
-WiFi deaktiviert, wenn vorhanden
-GPS-Empfänger und interne Antenne deaktiviert
-AIS-Sender & Empfänger deaktiviert
-NMEA2000 deaktiviert

Sind Sie nur mit USB-Verbunden, leuchten folgende drei LEDs:
Power
RX only
Error

Wie kann ich die MMSI löschen, einen Factory-Reset durchführen?

Folgende Anleitung gilt nur für den easyTRX3 und dessen Derivate!

  1. Verbinden Sie sich über USB mit Ihrem easyTRX3
  2. Gehen Sie links unten auf „Info/Update
  3. Wählen Sie nun „Factory Reset“
  4. Wählen Sie „Get Key“ und Sie erhalten eine 16-stellige Nummern/Buchstabenfolge
  5. Markieren Sie das komplette Feld mit der 16-stelligen Nummern/Buchstabenfolge
  6. Rechtklick mit der Maus und „Kopieren“ betätigen
  7. Kopieren Sie diese Nummer nun in eine neue Email
  8. Senden Sie die Email mit dem Hinweis der Bitte um die Durchführung des Werksresets an:
    1. support@weatherdock.de oder
    2. Rufen Sie unter der +49 (0)911 376638-57 an.
  9. Nachdem wir Ihnen diese vierstellige PIN zugeschickt haben, fügen Sie diese in das vorhergesehene Feld ein
  10. Bestätigen Sie den Factory-Reset mit „Execute Reset“
    • Das obig genannte Beispiel mit Key/PIN ist nicht für Ihr Gerät gültig und zeigt nur einen einmaligen Reset-Vorgang.
    • Die auf dem internen Speicher abgelegten Log-Dateien sind von dem Reset nicht betroffen.
  11. Das Programming-Tool schließt sich nun automatisch
  12. Starten Sie es erneut wenn Sie nun neue Schiffs-Daten eingeben möchten.

Wie lange kann der easyTRX3 aufzeichnen?

Der easyTRX3 hat eine festverbaute, nicht wechselbare SD-Karte integriert.

Hier werden die empfangenen AIS-Ziele sowie die eigene Position gesichert.

Über USB können Sie diese Daten auslesen, das Gerät wird dabei als Wechseldatenträger erkannt.

Wichtig ist, dass Sie den easyTRX3 hiermit über das Programming-Tool in diesen Modus setzen.

Ist der easyTRX3 im Modus zum Auslesen der SD-Karte, so zeichnet er in dieser Zeit keine Daten auf.

Für weitere Details, lesen Sie bitte die Bedienunganleitung bzw. folgen Sie den Anweisungen im Programming-Tool.

Speicher:

Verwendet wird eine 4 bzw. 8GB Micro-SD-Karte.

Bei einer AIS-Kanalauslastung von ca. 20%, kann man hier eine Aufzeichnung von ca. 2 bzw. 4 Monaten aufnehmen.

Faustformel: 2GB pro Monat bei einer Auslastung von 20%.

Genaue Berechnung:

Bei 20 % Kanalauslastung heißt das:    20 %  x   75 Slots / sec = 15 Messages pro Sec.

Jede Msg. hat ca. 50 Zeichen => 15 X 50 = 750 Zeichen.

Dann kommt noch die RMC mit 66 Zeichen hinzu, macht 816 Zeichen pro Sec.

Ein Monat hat 2592000 Sec => 2592000 x 816 Zeichen = 2115072000 => 2 GB.

 

Select Language