Die fränkische Firma Weatherdock unterstützt den bekanntesten deutschen Berufs-Sportsegler Boris Herrmann bei seinem Projekt 1 Million Mangroven an den Philippinischen Küsten zu pflanzen. Damit soll dazu beigetragen werden, das Klimagleichgewicht nachhaltig wieder herzustellen.

 

Der Klimawandel ist bekanntlich hauptsächlich auf das Treibhausgas CO2 zurückzuführen. Das Klimagleichgewicht ist gestört und demzufolge werden auch Ökosysteme beeinträchtigt. Besonders Länder mit einem hohen Wirtschaftswachstum sind für den erhöhten Ausstoß an CO2 verantwortlich. Sichtbar werden die Folgen oftmals an anderer Stelle. Im Vergleich zu China und den USA liegt Europa und damit auch Deutschland zwar weiter unten auf der Liste der Verursacher, dennoch kann sich hier keiner aus der Verantwortung ziehen.

 

1.000.000 Mangroven gegen den Klimawandel

Der bekannte deutsche Segler Boris Herrmann hat mit seinem Team Malizia und der Mama Earth Foundation bereits 2020 das Projekt „Malizia Mangrove Park“ ins Leben gerufen um im Kampf gegen CO2 aktiv zu werden. Das Ziel: Spenden für 1 Mio. Mangroven zu sammeln, die an den Philippinischen Küsten neu gepflanzt werden.

 

Mangroven als Wunderwaffe gegen CO2

Mangrovenwälder gehören zu den anpassungsfähigsten Ökosystemen der Welt. Sie absorbieren ein Vielfaches an CO2 im Vergleich zu einem gleich großen Wald an Land. Außerdem schützen die Bäume, neben den Küsten selbst, auch die Korallenriffe vor den Küsten. Es wird weniger Sand von den Küsten ins Meer getragen und macht sie somit widerstandsfähiger gegen Tsunamis. Das Wurzelwerk bietet einen sicheren Lebensraum für kleine Fische und andere Meerestiere. Zudem liefert eine Aufforstung der Mangrovenwälder Nahrung und Einkommen für die Anwohner an den Küsten. Die Wiederherstellung dieses Ökosystems zahlt sich also gleich auf mehreren Ebenen aus.

 

Weatherdock spendet 10 Mangroven für jeden verkauften Seenotrettungssender

Boris Herrmann und sein Team arbeiten vor Ort mit der Mama Earth Foundation zusammen, die seit fast 20 Jahren in der Aufforstung tätig ist. Bereits 2 Mio. Bäume und Mangroven wurden von der Foundation gepflanzt. Bis Ende des Jahres 2023 sollen mit der Spendenaktion von Boris Herrmann 1 Million neue Mangroven im Malizia Mangrove Park dazukommen.

Die Weatherdock AG aus Nürnberg unterstützt, als führender Hersteller von elektronischen Sicherheits-, Navigations- und Ortungsgeräten für die Schifffahrt, seit März 2023 das Projekt. Für jeden verkauften AIS Seenotrettungssender der neuesten Generation „easy2-MOB“ werden 10 Mangroven an den Malizia Mangrove Park gespendet.

 

 

Select Language
Cookie Consent mit Real Cookie Banner