Falsch entsorgter easyRESCUE sorgt für Großeinsatz

easyRESCUE sorgt für Großeinsatz: Unser easyRESCUE AIS SART Rettungssender hat es zu zahlreichen Schlagzeilen gebracht. Ein Fehlalarm wurde ausgelöst, da der Rettungssender falsch entsorgt wurde. Der Besitzer dachte, der Seenotrettungssender sei kaputt und hatte das Gerät daher in einen Mülleimer am Hafen entsorgt. Der Rettungssender löste kurze Zeit später aus und sorgte für einen Großeinsatz mit 16 Fahrzeugen und fast 50 Einsatzkräften.

 

easyRESCUE sorgt für Großeinsatz

Der Besitzer des Rettungssenders wollte das anscheinend defekte Gerät entsorgen und warf den easyRESCUE daher kurzerhand in einen Mülleimer am Sportboothafen Walchum (Landkreis Emsland). Unsere AIS Seenotrettungssender funktionieren jedoch sehr zuverlässig und verfügen je nach Modell über eine automatische Auslösung bei Wasserkontakt. Wir vermuten daher, dass es, nachdem der easyRESCUE fälschlicherweise in einem öffentlichen Mülleimer entsorgt wurde, angefangen hat zu regnen. Die Mülltonne war irgendwann genug gefüllt, um den Alarm des easyRESCUE auszulösen.

 

Binnenschiffer empfängt AIS Notsignal

Das Notsignal wurde dem Schleusenwärter in Herbrum von einem Binnenschiffer gemeldet. Die AIS Signale kamen aus dem Bereich des Sportboothafens. Die Rettungsleitstelle wurde informiert und die groß angelegte Suche nach einer Person im Wasser begann. Auch die Wasserschutzpolizei, Mitarbeiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Ems-Nordsee und ein Notarzt waren vor Ort. Doch trotz intensiver Suche mit Booten, Drohnen, zahlreichen Einsatzkräften und Tauchern fanden die Einsatzkräfte niemandem im Wasser.

 

Keine Konsequenzen für Besitzer

Noch während des Einsatzes meldete sich der Besitzer des Seenotsenders bei der Polizei und berichtete, er habe das Gerät in einem Mülleimer am Sportboothafen entsorgt. Dort fanden die Einsatzkräfte schließlich den easyRESCUE.
Kosten für den Einsatz entstehen dem Besitzer des easyRESCUE glücklicherweise in diesem Fall nicht, da es sich um einen Nothilfeeinsatz handelte und nicht aus Vorsatz gehandelt wurde.

Elektro- und Elektronikgeräte immer ordnungsgemäß entsorgen

Wir möchten diesen Vorfall zum Anlass nehmen, um über zwei Dinge aufzuklären. Zum einen möchten wir darauf hinweisen, dass elektronische Geräte unbedingt ordnungsgemäß entsorgt werden müssen. Elektro- und Elektronikgeräte sind über die örtlichen Sammel- und Rückgabesysteme (Wertstoffhof) zu entsorgen oder können kostenlos bei einem Händler abgegeben werden.

Zum anderen möchten wir darüber aufklären, was bei einem fälschlicherweise ausgelösten Alarm zu tun ist.

Bei Fehlalarm den Alarm schnellstmöglich deaktivieren und unverzüglich Seenotleitstelle informieren

AIS Alarm (Automatic Identification System)

Um einen AIS Alarm zu beenden, muss der Rettungssender ausgeschalten werden. Die Alarmmeldung verschwindet dann nach wenigen Minuten von den Kartenplottern in der Umgebung. Durch die Notfallmeldung via AIS wird noch nicht automatisch die Rettungskette aktiviert, dennoch sollte die Seenotleitstelle per Funk oder Handy informiert werden.

DSC Alarm (Digital Selective Call)

Ein DSC Alarm löst die Rettungskette automatisch aus. Der Alarm wird von der Küstenstelle und den umliegenden Schiffen empfangen und Rettungsmaßnahmen werden eingeleitet. Wurde der Alarm via DSC versehentlich ausgesendet, sollte auch dieser so schnell wie möglich durch Ausschalten des Gerätes deaktiviert werden. Zusätzlich sollten umliegende Schiffe über den UKW-Sprechfunk Kanal 16 informiert werden, dass es sich um einen Fehlalarm handelt.

 

FAZIT: Wir bedauern einerseits sehr, dass es zu diesem Fehlalarm kam, sind auf der anderen Seite aber stolz, dass unsere Rettungssender so zuverlässig funktionieren. Wir bedanken und bei allen Beteiligten für die aufwändige Such- und Rettungsaktion und sind sehr froh, dass bei diesem Vorfall niemand zu Schaden kam.

 

 

 

 

 

Nichtkonformität von AIS-MOB-Geräten gemäß der neuen AIS-Klasse-M-Verordnung (IEC 63269)

News Banner easy2-MOB, einziger normgerechter und zugelassener AIS MOB Klasse M nach neuer Norm (ECDIS 63269 IEC 2022)

Jetzt auf einen normgerechten AIS MOB Klasse M umsteigen!

### Nichtkonformität von AIS-MOB-Geräten gemäß der neuen AIS-Klasse-M-Verordnung (IEC 63269)###

 

Derzeit erfüllt nur ein zertifiziertes Gerät auf dem Markt die neue ECC-Entscheidung und ihre strengen Anforderungen, einschließlich der Fähigkeit, eine DSC-Bestätigung zu empfangen. Alle MOB-Geräte, die nicht in der Lage sind, DSC-Acknowledgment-Meldungen zu empfangen, sind nun kategorisch „nicht konform“ mit diesen Vorschriften.

 

Verwendung nicht normgerechter Geräte teilweise verboten

In Dänemark, Italien, der Schweiz, Irland, der Slowakei und Moldawien ist die Verwendung von bisher konformen Geräten nun streng verboten.

Diese kritische Regelung muss sofort zur Kenntnis genommen und umgesetzt werden.

 

In anderen Ländern, darunter Deutschland, Frankreich, Belgien, das Vereinigte Königreich, Ungarn, Luxemburg, Nordmazedonien und Montenegro, ist ein formelles Verbot der Verwendung nicht konformer Geräte noch nicht in Kraft getreten. Es ist jedoch davon auszugehen, dass diese Länder die neuen Vorschriften bald übernehmen werden, wodurch die weitere Verwendung solcher Geräte illegal wird.

 

Eine Ausnahme bilden die Niederlande, die derzeit eine “Grandfather”-Klausel anwenden, die die Verwendung bestehender Produkte vorübergehend erlaubt. Dabei handelt es sich jedoch wahrscheinlich um eine vorläufige Maßnahme, die widerrufen werden könnte.

 

AIS Klasse M Standard bisher nur in Europa

Da der AIS-Klasse-M-Standard (IEC 63269) derzeit ein europäisches Mandat ist, bleibt die Verwendung von MOB1-Geräten in den USA, Kanada, Australien und Neuseeland zulässig. Es ist jedoch unbedingt zu beachten, dass die Radio Technical Commission for Maritime Services (RTCM), ein prominentes Gremium mit Sitz in den Vereinigten Staaten, die bedeutenden Vorzüge der europäischen Regelung anerkannt hat.

Angesichts der Unterstützung durch die RTCM ist es sehr wahrscheinlich, dass die USA, Kanada, Australien und Neuseeland ihre Rechtsvorschriften bald an diese europäische Norm anpassen werden. Eine solche Angleichung ist aufgrund der unbestreitbaren Vorteile für die Sicherheit im Seeverkehr und die betriebliche Effizienz, die die AIS-Klasse-M-Verordnung bietet, zu erwarten. Die Akteure in diesen Ländern müssen sich auf diese Änderung der Vorschriften vorbereiten und sicherstellen, dass ihre MOB-Geräte den kommenden Standards entsprechen, um potenzielle Probleme bei der Nichteinhaltung zu vermeiden.

 

easy2-MOB derzeit das einzige normgerechte und zugelassene Produkt auf dem Markt

Unser Produkt, der easy2-MOB, ist derzeit das einzige Produkt auf dem Markt, das vollständig mit der neuen Verordnung übereinstimmt, da es von einer benannten Stelle zertifiziert wurde und über die Fähigkeit zur Selbstschwimmfähigkeit verfügt. Damit ist der easy2-MOB die erste Wahl, wenn es um die Einhaltung der neuesten AIS Class-M Standards und zukünftiger Gerätesicherheit geht.

 

Weiterführende Links zu diesem Thema:

AIS MOB wird AIS Klasse M – Was besagt die neue Norm? >

IEC Publikation >

 

News Banner easy2-MOB, einziger normgerechter und zugelassener AIS MOB Klasse M nach neuer Norm (ECDIS 63269 IEC 2022)

Jetzt auf einen normgerechten AIS MOB Klasse M umsteigen!

Neu gegen Alt Cashback Aktion im Weatherdock Onlineshop

Aktionszeitraum: 01.05.2024 – 31.07.2024

Neu gegen Alt Cashback Aktion – AIS Rettungssender & AIS Sende-Empfänger

Steigen Sie jetzt auf aktuelle Technologien um und erhalten Sie Geld zurück. Wie das funktioniert? Ganz einfach!

Sie kaufen im Aktionszeitraum vom 01. Mai 2024 bis 31. Juli 2024 ein Aktionsprodukt im Weatherdock Onlineshop und füllen anschließend das Teilnahmeformular aus. Nach erfolgreicher Prüfung Ihrer Teilnahme erhalten Sie von uns per E-Mail ein Rücksendelabel, mit dem Sie Ihr Altgerät kostenlos an uns schicken können. Ist das Gerät bei uns eingegangen veranlassen wir zeitnah die Rückzahlung Ihrer Cashback Prämie.

Bis zu 100,- € Rückzahlung erhalten

Wie viel Prämie Sie bekommen, hängt von dem Neugerät ab, dass Sie sich kaufen:

 

Neu gegen Alt Cashback Aktion - easyTRX

Bei Kauf eines easyTRX3 (AIS Sende-Empfänger) erhalten Sie 100,- € Prämie für Ihren alten AIS Sende-Empfänger, egal von welchem Hersteller dieser war.

 

Neu gegen Alt Cashback Aktion - easyRESCUE

Bei Kauf eines easyRESCUE-PRO(BT) oder easyRESCUE-PRO3 (AIS SART Rettungssender) erhalten Sie 50,- € Prämie für Ihren alten AIS Rettungssender, egal von welchem Hersteller dieser war.

 

Neu gegen Alt Cashback Aktion - easy2-MOB

Bei Kauf eines easy2-MOB (AIS MOB Rettungssender) erhalten Sie 25,- € Prämie für Ihren alten AIS Rettungssender, egal von welchem Hersteller dieser war.

HF-Entwickler (m/w/d)

Beruf: HF-Entwickler (m/w/d)
Standort: Nürnberg
Einstiegslevel: Angestellte/-r
Art: Vollzeit, ab sofort

 

Jetzt hier bewerben als:

HF-Entwickler (m/w/d)

Wir wachsen weiter und suchen Sie als Verstärkung in Vollzeit für unser Team der in der Entwicklung. Als HF-Ingenieur/Techniker*n (m/w/d) erstellen Sie Schaltpläne, designen Leiterplatten, kreieren Funkmodule, simulieren mögliche Entwicklungsansätze, testen die Lösung und setzen diese in die Fertigung bei einem unserer Lohnfertiger um.

Das Aufgabenfeld ist breit gefächert im internationalen Umfeld. Wir sind ein Gründergeführt und zeichnen uns durch eine kommunikative, offene und kollegiale Arbeitsweise aus.

Ihre Aufgaben

  • Schaltplanerstellung sowie HF und EMV gerechtes Leiterplattendesign mit Altium
  • Entwicklung von Funkmodulen für Funknetzwerksysteme im VHF Frequenzbereich. (Marineband 156-165MHz) und Satellitenkommunkation (Iridium, Thuraya, Globalstar)
  • Teilsimulation, Aufbau, Inbetriebnahme und Vermessung von Modulen und Prototypen
  • Durchführung von Tests und Qualifikationen sowie die Charakterisierung, Weiterentwicklung und Optimierung bestehender Systeme
  • Überführung der Geräte in die Serienproduktion, teilweise in Absprache mit externen Partnern und Kunden.
  • Unterstützung des Service bei schwierigen Reparaturen und bisher unbekannten Produkteigenschaften
  • Mitwirkung bei der Pflichtenhefterstellung sowie der Erstellung der Entwicklungsdokumentation, sowie Zulassungsprüfungen und Dokumentation
  • Übernahme von umfassender Projektverantwortung

 

Das sollten Sie mitbringen

  • Einschlägige Berufserfahrung in der Entwicklung analoger und digitaler Schaltungen, mit Schwerpunkt auf Hochfrequenztechnik.
  • Erfahrung im Bereich EMV und Messtechnik
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office Programmen, wünschenswert Erfahrungen mit „Altium“
  • Hohe Teamfähigkeit
  • Gute Englischkenntnisse
  • „Bastler mit neuen Ansätzen und Ideen“ willkommen
  • Ein Hochschulabschluss ist vorteilhaft, dennoch ist der Schulabschluss nachrangig, sofern nachweislich die Erfahrungen auf unser Anforderungsprofil passen.
  • Eigeninitiative, ganzheitliches Denken, Kommunikations- und Teamfähigkeit

 

Das bieten wir

  • Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • Hervorragendes Team, nette Kollegen
  • Kurze Entscheidungswege
  • Umfangreiches Arbeitsumfeld
  • Nationale und internationale Kontakte
  • Interessantes Produktportfolio, ideal für HF´ler und Begeisterung für den Wassersport.
  • Trotz der geringen Firmengröße ca. 25 Personen, hoher Grad an Innovation
  • Marktgerechte Vergütung

Firma
Name
Weatherdock AG
Same as (URL d. Website/Social Media)
Arbeitsort
Straße
Emmericher Str. 17
Postleitzahl
90411
Ort
Nürnberg
Land (ISO Code)
DE
Region (ISO Code)
BY
Job-Details
Beschäftigungsart
Vollzeit
Gültig bis
31. Dezember 2024

Wer sind wir?

Die Firma Weatherdock AG entwickelt, produziert und vertreibt komplexe Elektroniken, hauptsächlich aus dem Bereich der Hochfrequenztechnik für den Sportboot- und Berufsschifffahrtsmarkt. Die Produkte werden in mehr als 30 Länder exportiert. Die Firma würde vor 20 Jahren gegründet und wird durch die 3 Gründer geführt. Weatherdock war Gründerpreisträger, Exportpreisträger und gehörte 3 x in Folge zu den besten deutschen Mittelstandsfirmen. Am Standort in Nürnberg werden 25 Mitarbeiter beschäftigt, die Fertigung der Produkte findet bei Lohnfertiger, alle in Bayern, alle innerhalb 1 Stunde von Nürnberg gelegen, statt.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre aussage­kräftige Bewer­bung mit Ihren voll­ständigen Unter­lagen (An­schreiben, Lebens­lauf, Zeug­nisse) und Ihrer Gehalts­vorstellung per Email an bewerbung@weatherdock.de

Wir sind dabei! Mit dem RAD zur Arbeit – AOK Mitmachaktion

Ab Mai geht es wieder los mit der großen Radaktion der AOK Gesundheitskasse.

Wir machen mit!

Viele Mitarbeiter der Weatherdock AG haben sich bereits für die Aktion registriert. Ohnehin nutzen viele so oft es geht das Fahrrad um zur Arbeit zu kommen. Dank der AOK Mitmachaktion “Mit dem Rad zur Arbeit” steigt die Motivation noch mehr, denn die AOK belohnt die Teilnehmer mit attraktiven Preisen.

Gesundheit fördern, Umwelt entlasten

Die Aktion der AOK gibt es schon seit mehreren Jahren und sie ist immer wieder ein großer Erfolg. Das ist auch kein Wunder, denn neben der Gesundheitsfördernden körperlichen Betätigung kann man gerade in den wärmeren Monaten so auch sehr einfach die Umwelt entlasten und das Auto mal stehen lassen.

Also ab auf die Räder und mitgemacht!

Mehr Infos zur AOK-Aktion “Mit dem Rad zur Arbeit” >

 

NEU: ME SENSE Sensor – Position

Nutzen Sie das ME SENSE Bootsüberwachungssystem jetzt auch als Diebstahlschutz und Ankeralarm. Mit dem ME SENSE Sensor Position lässt sich das ganz einfach nachrüsten.

Diebstahlschutz und Ankeralarm

Der Sensor ist schnell und einfach montiert. Er wird an die Bordbatterie angeschlossen und im Innenraum montiert. Nun muss der Sensor nur noch über den QR Code auf dem Sensor mit der ME SENSE App verbunden werden und schon lässt sich die Position des Bootes in der Smartphone-App anzeigen.

Der ME SENSE Positionssensor hat nun zwei sehr wichtige Funktionen. Zum einen den Diebstahlschutz, denn die App schlägt Alarm – in Form einer Push-Mitteilung – wenn das Boot die definierte Position verlässt.
Zum anderen der Ankeralarm, der Sie informiert, sobald Ihr Boot einen in der App vorab definierten Schwojbereich verlässt.

Perfekte Ergänzung zu ME SENSE Basic oder ME SENSE Advanced Set

Mit dem ME SENSE Basic Set oder ME SENSE Advanced Set legen Sie den Grundstein für die smarte Bootsüberwachung. Diese Sets lassen sich jederzeit auf bis zu 20 Sensoren und 10 Schalter erweitern.

 

HINWEIS: Alle ME SENSE Schalter und Sensoren können nur in Verbindung mit einem  ME SENSE Relay verwendet werden!
Der Download der ME SENSE App ist kostenlos, für die Registrierung des Sensors ist ein Abo nötig.

Mehr zum smarten Bootsüberwachungssystem von Weatherdock

Meilenstein: 1 Mio. gepflanzte Mangroven im Malizia Mangroven Park

Der erste und wichtigste Meilenstein ist geknackt! Team Malizia hat mit Hilfe der Mama Earth Foundation und zahlreichen Spendern die ersten 1 Million Mangroven gepflanzt.

1.000.000 Mangroven im Malizia Mangroven Park gepflanzt

Bei der Gründung des Malizia Mangroven Parks hatten Boris Herrmann und sein Team an großes Ziel: 1 Million Mangroven für den Malizia Mangroven Park. Dieser Meilenstein ist nun erreicht. Doch damit ist das Projekt nicht beendet. Es gilt jetzt den nächsten Meilenstein von 2 Million zu erreichen.

Warum Mangroven? Weil Mangroven-Bäume quasi ein Alleskönner sind. Sie schützen die Küsten, bieten Lebensraum für bedrohte Arten, schaffen Arbeitsplätze und absorbieren zudem einen extrem hohen Anteil CO2.

Weatherdock AG unterstützt Klimaprojekt von Team Malizia

Wir sind stolz, dass wir einen Teil dazu beitragen konnten. Im Jahr 2023 haben wir für jeden verkauften easy2-MOB Rettungssender 10 Mangroven an den Malizia Mangroven Park gespendet. Wir bedanken uns daher auch riesig bei unseren Kunden.

 

easy2-MOB für die Philippinische Küstenwache

Die philippinische Küstenwache besuchte den Malizia Mangrove Park und besichtigte das Sponsoringprojekt. Aus diesem Anlass wurde unser neuester AIS-Rettungssender easy2-MOB zum Testen an die Küstenwache übergeben.

Mangroven gegen den Klimawandel

Seit Anfang 2023 unterstützt die Weatherdock AG das Projekt “1.000.000 Mangroven für den Malizia Mangroven Park” von Boris Herrmann. Mangrovenbäume absorbieren, im Vergleich zu einem Baum an Land, extrem viel klimaschädliches CO2. Die Mama Earth Foundation kümmert sich dabei um die Aufzucht und die Pflanzung der Mangroven.
Wir konnten, dank der zahlreichen easy2-MOB Käufer im Jahr 2023 über 14.000 Mangroven pflanzen lassen.

Philippinische Küstenwache im Malizia Mangroven Park

Die Philippinische Küstenwache hat sich das Projekt genauer angesehen. Wir sind stolz, in diesem Rahmen unseren neuesten AIS Rettungssender easy2-MOB an die Küstenwache übergeben zu können.

easy2-MOB für Philippine Coast Guard Foto 2

Photo by  © Uli Kunz

NEU: ME SENSE Sensor – Batterie

Sie haben mehr als eine Batterie an Bord, die Sie überwachen möchten? Mit den externen ME SENSE Batterie Sensor kein Problem. Einfach an die gewünschte Batterie anschließen, mit dem ME SENSE Relay verbinden und per App beqem von überall aus überwachen.

Mehr als eine Batterie an Bord überwachen

Das ME SENSE Relay verfügt standardmäßig über einen eingebauten Spannungsmesser um die Bordbatterie zu überwachen. Sollten Sie mehr als eine Batterie an Bord haben können Sie das System nun unkompliziert erweitern.

Perfekte Ergänzung zu ME SENSE Basic oder ME SENSE Advanced Set

Mit dem ME SENSE Basic Set oder ME SENSE Advanced Set legen Sie den Grundstein für die smarte Bootsüberwachung. Diese Sets lassen sich jederzeit auf bis zu 20 Sensoren und 10 Aktoren – also ME SENSE Schalter – erweitern.

 

HINWEIS: Alle ME SENSE Schalter und Sensoren können nur in Verbindung mit einem  ME SENSE Relay verwendet werden!
Der Download der ME SENSE App ist kostenlos, für die Registrierung des Sensors ist ein Abo nötig.

Mehr zum smarten Bootsüberwachungssystem von Weatherdock

Weatherdock’s easy2-MOB auf der Miami Boat Show 2024

Vom 14. bis 18. Februar 2024 findet die MIAMI INTERNATIONAL BOAT SHOW statt. Sie ist die weltweit größte Boot und Yacht Show mit über 100.000 Teilnehmern, über 1.000 Marken und über 1.000 ausgestellten Booten.
Auch Weatherdock wird dort promotet, denn unser neuester AIS Rettungssender easy2-MOB wird dort vorgestellt.

 

Gerade nicht in der Nähe von Miami?

Kein Problem, wir beraten Sie gerne auch am Telefon oder per E-Mail:

 

+49 (0) 911-376638-30 | info@weatherdock.de
Foto Miami Boat Show 2024

NEU: ME SENSE Switch – Schalter (AN/AUS)

Haben Sie das Licht beim Verlassen des Bootes wirklich ausgeschalten? Der Kühlschrank soll schon kalt sein, wenn Sie an Bord gehen? Die Raumtemperatur soll mit Hilfe der Heizung schon angenehm warm sein, bis Sie vor Ort sind? Kein Problem mit ME SENSE Schalter!

Schalten Sie elektrische Verbraucher bequem über die App an und aus

Sie sehen in der App den Status des jeweiligen Verbrauchers, also ob dieser gerade an- oder ausgeschalten ist. Selbstverständlich lassen sich angeschlossene Geräte über die App steuern. Für jeden elektrischen Verbraucher den Sie anschließen möchten benötigen Sie einen ME SENSE Schalter (A22719). Pro ME SENSE System können Sie bis zu 10 ME SENSE Schalter integrieren.

Perfekte Ergänzung zu ME SENSE Sensoren

Mit dem ME SENSE Basic Set oder ME SENSE Advanced Set legen Sie den Grundstein für die smarte Bootsüberwachung. Unser Sortiment an Sensoren wird immer umfangreicher und kann ohne Probleme nachträglich erweitert werden. Neben verschiedenen Werten wie Temperatur, Batterie-Status, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit können Sie mit dem ME SENSE Schalter nun auch Elektrogeräte überwachen.

 

HINWEIS: Alle ME SENSE Schalter und Sensoren können nur in Verbindung mit einem  ME SENSE Relay verwendet werden!
Der Download der ME SENSE App ist kostenlos, für die Registrierung des Sensors ist ein Abo nötig.

Mehr zum smarten Bootsüberwachungssystem von Weatherdock

Weatherdock auf der BOOT 2024 in Düsseldorf

Bald startet wieder die weltweit führende Wassersportmesse in Düsseldorf. Zeit für die BOOT. Vom 20. bis 28. Januar 2024 können Sie sich dort über die Produktneuheiten der bevorstehenden Saison informieren.
Weatherdock ist selbstverständlich wieder mit einem eigenen Stand vertreten. Wir präsentieren Ihnen dort unsere aktuellen Produkte und beantworten gerne Ihre Fragen.
Besuchen Sie uns an unserem Stand B10 in Halle 10.

Unser Messe-Team freut sich auf Sie!

News Banner BOOT DE 2024
Messe-Team Boot 2023

BLACK FRIDAY WEEK auf easyais-shop.com | – 10 %

Liebe Kunden,

sparen Sie in unserer BLACK FRIDAY WEEK – 10 % auf das gesamte Sortiment in unserem Online-Shop!

Sie finden dort alles rund um die Themen Sicherheit, Navigation und Bootsüberwachung sowie passendes Zubehör. Egal ob AIS Rettungssender, Rettungswesten, AIS Class B Sende-Empfänger, AIS Empfänger oder smarte Bootsüberwachung – stöbern Sie durch unser Sortiment und sparen Sie 10 %.

Unsere Rabattaktion startet am 19.11.2023. Mit dem Rabattcode WDblack23 sparen Sie 10% auf Ihren gesamten Einkauf. Geben Sie den Rabattcode einfach im Warenkorb ein.

Der Rabattcode ist vom 19.11.2023 bis 26.11.2023 einlösbar.

 

Viel Spaß beim Shoppen!

Banner Black Friday Week 2023

So viel Zeit zum sparen bleibt noch:

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Jetzt sparen!

Weatherdock wieder auf der BOOT & FUN in Berlin

Die Weatherdock AG ist vom 30. November bis 03. Dezember 2023 wieder als Aussteller auf der BOOT & FUN in Berlin vertreten.

Die BOOT & FUN ist eine Boots- und Freizeitmesse mit über 700 Ausstellern auf 60.000m². Neben Segel-, Motor- und Hausbooten ist auch allerlei Ausrüstung zu finden. Auch Wassersportfans kommen auf ihre Kosten. Ergänzt wird das Angebot mit den Themen Camping, Caravan und Transporter.

Unser Messe-Team präsentiert dort neben unseren bekannten und bewähren Produkten, in den Bereichen Sicherheit und Navigation, unsere Produktneuheit im Bereich der Bootsüberwachung – ME SENSE. Besuchen Sie unseren neuen Stand 217 in Halle 5.2A!

 

News Banner BOOT & FUN Berlin 2023

Mehr Infos zu ME SENSE

Weatherdock auf der METSTRADE 2023

Vom 15. bis 17. November 2023 ist Weatherdock wieder auf der METSTRADE in Amsterdam vertreten. Wir präsentieren dort unsere aktuellen Produkte und beantworten gerne Ihre Fragen.

Die METSTRADE ist die weltweit größte B2B Fachmesse für maritime Ausrüstung, Materialien und Systeme. Seit der Gründung 1988 gilt sie als Plattform für Innovation, Marktentwicklung und Networking.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 1 am Stand 123!

 

 

Banner METS 2023

Alle Infos und Terminvereinbarung

Weatherdock auf dem Hamburg Yachtfestival

Die Weatherdock AG nimmt an Deutschlands neuer In-Water Boat Show in Hamburg Wedel teil.

Das Hamburg Yachtfestival im Herzen des Hamburger Yachthafens läd im Herbst alle Wassersportbegeisterten zu unvergesslichen Momenten ein.

Das Hamburg Yachtfestival stellt das Gegenstück zum ancora Yachtfestival im Frühling dar und wird ebenfalls von der Agentur Yachtfestival365 organisiert.

Die Besucher dürfen sich neben beeindruckenden Booten und Yachten auf zahlreiche Aussteller mit Ausrüstung und Dienstleistungen freuen. Zudem gibt es ein abwechslungsreiches Bühnen- und Aktionsprogramm.

Als Hersteller von hochwertigem AIS Equipment in den Bereichen Sicherheit, Navigation und Bootsüberwachung, stellen wir dort unsere Produkt vor.

 

Wann? Vom 08. – 10. September 2023

Wo? Hamburger Yachthafen in Wedel, Stand B2.15

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand!

 

 

News Banner Hamburg Yachtfestival 2023

Mehr Infos zu ME SENSE

AIS MOB wird AIS Klasse M (AMRD-A)

Seenotrettungssender Klasse M nach neuester Norm

Für die bekannten AIS MOB (Man over Board) Rettungssender gibt es bereits seit dem 1. Januar 2021 eine neue Norm (ECDIS 63269 IEC 2022). Diese Norm besagt, dass alle “AIS MOB” Geräte mit DSC (Digital Selective Calling) auch einen DSC Empfänger brauchen. Zudem müssen alle automatischen Mechanismen abgeschalten werden können.
Ab dem 1. Januar 2025 ist der Verkauf der bisherigen AIS MOB Geräte verboten. Ob die Nutzung solcher Geräte ab diesem Zeitpunkt weiterhin noch erlaubt sein wird, ist noch unklar.

 

DSC im “closed loop” und “open loop”

Bisher konnten die AIS MOB Geräte nur im DSC “closed loop” senden. Das bedeutet, an einen Kreis, vorher einprogrammierter MMSI Nummern (Maritime Mobile Service Identity Number).

Die neuen AIS Klasse M Geräte (AMRD Group A = Autonomous Maritime Radio Devices) senden auch im “open loop”, setzen also einen offiziellen Notruf in die GMDSS (Global Maritime Distress and Safety System) Rettungskette ab.

 

DSC senden und empfangen

Zwingend notwendig ist dabei ein DSC Empfänger, damit der Rettungssender eine Bestätigung empfangen kann, sobald das Notsignal von einem potenziellen Ersthelfer oder einem Rettungskoordinationszentrum (MRCC = Maritime Rescue Coordination Center) bestätigt wird. Der DSC Empfänger ist also nötig um das Notsignal nach Kenntnisnahme abschalten zu können, um den Funkkanal frei zu halten.

 

Abschaltbare Auslöseautomatik

Nach der neuesten Norm müssen alle “Automatiken”, also automatische Auslösemechanismen, abschaltbar sein. Damit beispielsweise bei der Lagerung oder während des Transportes nicht ausversehen ein Notsignal gesendet werden kann muss eine automatische Auslösung eines Rettungssender deaktiviert werden können. Der easy2-MOB löst diese Anforderung mit einem Schieberegler, der sämtliche Automatiken aktivieren oder deaktivieren kann.

 

Fazit

Die Internationale Seeschifffahrts-Organisation (IMO) empfiehlt den Kauf von Geräten die den neuesten Standard erfüllen. Aktuell trifft das ausschließlich auf den easy2-MOB zu, der als einziger seiner Art die EU-Zertifizierung hat.

News Banner easy2-MOB EU-Zulassung
s

Neue Norm für AIS MOB Seenotrettungssender

(ECDIS 63269 IEC 2022)

  • 01. Januar 2021:
    AIS MOB Geräte mit DSC (nur “closed loop”) nicht mehr normgerecht!
  • 01. Januar 2025:
    Verkauf der bisherigen AIS MOB Geräte verboten!
  • 01. Januar 2025:
    Möglicherweise wird auch die Nutzung veralteter Geräte nicht mehr erlaubt sein!

Verbundstudium bei Weatherdock und an der TH-Nürnberg

Das sogenannte Verbundstudium ermöglich parallel zwei vollwertige Bildungsabschlüsse zu erlangen. Zum einen eine Berufsausbildung in einem Ausbildungsbetrieb. Zum anderen ein Studium. So sind Theorie und Praxis perfekt miteinander verknüpft.

Der große Vorteil ist die enorme Zeitersparnis. Eine Berufsausbildung dauert in der Regel drei bis dreieinhalb Jahre. Ein Bachelorstudium im Schnitt noch einmal so lange. Bei einem Verbundstudium lassen sich so bis zu drei Jahre Zeit einsparen.
Außerdem erhalten die Studenten so eine Branchenübliche Ausbildungsvergütung von ihrem Ausbildungsbetrieb.

Weatherdock ist immer daran interessiert junge Talente zu fördern und zu unterstützen. Wir sind daher stolz nun Partner der Technischen Hochschule Nürnberg für das Verbundstudium zu sein.

Ab September 2023 wird der erste Auszubildende seine Ausbildung und sein Studium im Rahmen des Verbundstudium bei uns absolvieren.

News Banner Verbundstudium Weatherdock und Technische Hochschule Nürnberg

Weatherdock unterstützt das Deutschland STIPENDIUM

Im Vergleich zu anderen Industrienationen werden in Deutschland verhältnismäßig wenig Studierende mit einem Stipendium gefördert. Um das zu ändern, vergibt die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm seit 2011 Deutschlandstipendien an eigene Studenten. Finanziert werden die Stipendien von Unternehmen, Institutionen und auch Einzelpersonen, sowie mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Wir freuen uns, dass auch wir ab dem Wintersemester 2023 einen Studenten der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik im Rahmen des Deutschland STIPENDIUMs unterstützen können.
Als führender Hersteller von elektronischen Produkten im Maritimen Sektor suchen wir regelmäßig Verstärkung für unser Team. Wir freuen uns, so im Kontakt mit jungen Talenten stehen zu können.

News Banner DeutschlandSTIPENDIUM
Plakat Deutschland STIPENDIUM Wir sind dabei Weatherdock

Weatherdock wieder auf dem Hamburg ancora Yachtfestival

Die Weatherdock AG nimmt auch dieses Jahr wieder an Deutschlands größter In-Water Boat Show teil.

Das Yachtfestival ist geprägt von Experten-Vorträge, Workshops, exklusiven Yachten und natürlich passendem Equipment.

Neben unseren bekannten und bewähren Produkten, in den Bereichen Sicherheit und Navigation, stellen wir dort unsere Produktneuheit im Bereich der Bootsüberwachung – ME SENSE – vor.

Wann? Vom 12. – 14. Mai 2023

Wo? ancora Marina, Neustadt in Holstein, Stand B5.26

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand!

 

 

News Banner Hamburg ancora Yachtfestival 2023

Mehr Infos zu ME SENSE

Sie haben noch kein Ticket für das Hamburg ancora Yachtfestival?
Jetzt haben Sie noch die Chance, sich kostenlos 2 Tageskarten* zu sichern.
Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an:

ticket@weatherdock.de

Die ersten 20 Rückmeldungen** laden wir gerne auf das Hamburg ancora Yachtfestival ein und freuen uns, Sie persönlich zu treffen.

Wann? Vom 12. – 14. Mai 2023

Wo? ancora Marina, Neustadt in Holstein, Stand B5.26

————————————————————————————–

* Anreise und Verpflegung nicht inbegriffen
** Rückmeldungen bis 11.05.2023, 12:00 Uhr werden berücksichtigt.

 

 

 

News Banner Hamburg ancora Yachtfestival 2023

ME SENSE Bootsüberwachung – LIVE-Webinar 18.04.2023/11 UHR

Inhalt unseres Webinars

  • Wie kann ich mein Boot besser schützen?
  • Wie ist die Lage auf meinem Boot, wenn ich nicht vor Ort bin?
  • Was macht mein Boot im Winterlager?

Alles Fragen, die Sie beschäftigen? Wir haben die Lösung!
Sehen Sie sich unser Webinar zum Thema ME SENSE Bootsüberwachung an.
ME SENSE Bootsüberwachung ermöglicht es Bootsbesitzern ihr Boot auch aus der Distanz “im Blick” zu haben.
Dank einer Schaltzentrale und verschiedener Sensoren, welche die unterschiedlichsten und wichtigsten Parameter an ein Smartphone oder Tablet senden.
Legen Sie selbst Schwellenwerte fest und erhalten Sie in Echtzeit Warnungen auf Ihr Mobilgerät, sobald diese überschritten werden.

Besonders wichtig war uns eine einfache und unkomplizierte Installation des ME SENSE Bootsüberwachungs-Systems auf Ihrem Boot.

 

reLIVE-Webinar – “ME SENSE – smarte Bootsüberwachung”

Sie sind interessiert und möchten noch mehr Informationen?

Sehen Sie sich unser kostenloses Webinar an. Dort erfahren Sie alles zur Funktionsweise, Installation und den Nutzen.

Sie haben das Webinar verpasst? Kein Problem, sehen Sie sich da Video auf unserem YouTube Kanal an.

Weatherdock unterstützt Klimaprojekt von Boris Herrmann

Die fränkische Firma Weatherdock unterstützt den bekanntesten deutschen Berufs-Sportsegler Boris Herrmann bei seinem Projekt 1 Million Mangroven an den Philippinischen Küsten zu pflanzen. Damit soll dazu beigetragen werden, das Klimagleichgewicht nachhaltig wieder herzustellen.

 

Der Klimawandel ist bekanntlich hauptsächlich auf das Treibhausgas CO2 zurückzuführen. Das Klimagleichgewicht ist gestört und demzufolge werden auch Ökosysteme beeinträchtigt. Besonders Länder mit einem hohen Wirtschaftswachstum sind für den erhöhten Ausstoß an CO2 verantwortlich. Sichtbar werden die Folgen oftmals an anderer Stelle. Im Vergleich zu China und den USA liegt Europa und damit auch Deutschland zwar weiter unten auf der Liste der Verursacher, dennoch kann sich hier keiner aus der Verantwortung ziehen.

 

1.000.000 Mangroven gegen den Klimawandel

Der bekannte deutsche Segler Boris Herrmann hat mit seinem Team Malizia und der Mama Earth Foundation bereits 2020 das Projekt „Malizia Mangrove Park“ ins Leben gerufen um im Kampf gegen CO2 aktiv zu werden. Das Ziel: Spenden für 1 Mio. Mangroven zu sammeln, die an den Philippinischen Küsten neu gepflanzt werden.

 

Mangroven als Wunderwaffe gegen CO2

Mangrovenwälder gehören zu den anpassungsfähigsten Ökosystemen der Welt. Sie absorbieren ein Vielfaches an CO2 im Vergleich zu einem gleich großen Wald an Land. Außerdem schützen die Bäume, neben den Küsten selbst, auch die Korallenriffe vor den Küsten. Es wird weniger Sand von den Küsten ins Meer getragen und macht sie somit widerstandsfähiger gegen Tsunamis. Das Wurzelwerk bietet einen sicheren Lebensraum für kleine Fische und andere Meerestiere. Zudem liefert eine Aufforstung der Mangrovenwälder Nahrung und Einkommen für die Anwohner an den Küsten. Die Wiederherstellung dieses Ökosystems zahlt sich also gleich auf mehreren Ebenen aus.

 

Weatherdock spendet 10 Mangroven für jeden verkauften Seenotrettungssender

Boris Herrmann und sein Team arbeiten vor Ort mit der Mama Earth Foundation zusammen, die seit fast 20 Jahren in der Aufforstung tätig ist. Bereits 2 Mio. Bäume und Mangroven wurden von der Foundation gepflanzt. Bis Ende des Jahres 2023 sollen mit der Spendenaktion von Boris Herrmann 1 Million neue Mangroven im Malizia Mangrove Park dazukommen.

Die Weatherdock AG aus Nürnberg unterstützt, als führender Hersteller von elektronischen Sicherheits-, Navigations- und Ortungsgeräten für die Schifffahrt, seit März 2023 das Projekt. Für jeden verkauften AIS Seenotrettungssender der neuesten Generation „easy2-MOB“ werden 10 Mangroven an den Malizia Mangrove Park gespendet.

 

 

Weatherdock unterstützt Klimaprojekt

Endlich hat der Verkauf für den neuen Rettungssender “easy2-MOB” aus dem Hause Weatherdock begonnen.
Er ist der einzige seiner Art (MOB), der die neue Norm von 2022 erfüllt und neben AIS auch vollwertiges DSC hat.
Neben der Einhaltung der Norm war für uns eine verbesserte Bedienbarkeit das oberste Ziel. Dank unserer neuen, intuitiven App ist die Bedienung und Programmierung jetzt noch einfacher und übersichtlicher.

Doch wer sich für den Kauf eines easy2-MOB entscheidet, schützt nicht nur sich selbst in einem Notfall. Für jeden verkauften easy2-MOB werden von uns 10 Mangroven an den Malizia Mangroven Park gespendet. Wir unerstützden damit voller Stolz das von Boris Herrmann ins Leben gerufene Projekt “1.000.000 Mangroven für den Malizia Mangrove Park”.
Das bedeutet, für jeden easy2-MOB werden in Zusammenarbeit mit der Mama Earth Foundation 10 Bäume auf den Philippinen gepflanzt. Mangroven binden, im Vergleich zu anderen Bäumen, eine hohe Menge an CO2 und tragen daher dazu bei, das Klimagleichgewicht nachhaltig wieder herzustellen.

Mehr Informationen

Weatherdock auf der BOOT 2023 in Düsseldorf

Endlich ist es wieder soweit! Vom 21. bis 29. Januar 2023 findet in Düsseldorf wieder die BOOT statt. Sie ist die weltweit führende Wassersportmesse und Plattform für Produktneuheiten der bevorstehenden Saison.
Weatherdock ist selbstverständlich wieder mit einem eigenen Stand vertreten. Wir präsentieren Ihnen dort unsere aktuellen Produkte und beantworten gerne Ihre Fragen.
Besuchen Sie uns an unserem neuen Stand B10 in Halle 10.

Unser Messe-Team freut sich auf Sie!

News Banner BOOT 2023

Alle Infos und Terminvereinbarung

Weatherdock erstmals auf der BOOT & FUN in Berlin

Die Weatherdock AG ist vom 24. – 27. November 2022 erstmals als Aussteller auf der BOOT & FUN in Berlin vertreten.

Die BOOT & FUN ist eine Boots- und Freizeitmesse mit über 700 Ausstellern auf 60.000m². Neben Segel-, Motor- und Hausbooten ist auch allerlei Ausrüstung zu finden. Auch Wassersportfans kommen auf ihre Kosten. Ergänzt wird das Angebot mit den Themen Camping, Caravan und Transporter.

Unser Messe-Team präsentiert dort neben unseren bekannten und bewähren Produkten, in den Bereichen Sicherheit und Navigation, unsere Produktneuheit im Bereich der Bootsüberwachung – ME SENSE. Besuchen Sie unseren Stand 215 in Halle 5.2A!

 

News Banner BOOT & FUN Berlin

Mehr Infos zu ME SENSE

ME SENSE – Bootsüberwachung für Jedermann

Die Nürnberger Weatherdock AG präsentiert ein neues Mitglied im Produktportfolio:
ME SENSE Bootsüberwachung.

 

ME SENSE steht für Yacht-Monitoring in Echtzeit. Mit den ME SENSE Produkten wird es Bootseignern zukünftig möglich sein, aus der Ferne den Überblick über alle relevanten Schiffsdaten zu behalten. Gerade wenn man nicht selbst an Bord ist, ist dies ein großer Fortschritt. Und das sowohl im Winterlager, wie auch während der Saison.

Funkverbindung ersetzt Kabel verlegen

Die einzelnen Sensoren liefern per Funkverbindung Messwerte an eine zentrale Steuerungseinheit, das ME SENSE RELAY. Da dieses mit der Bordstromversorgung verbunden ist, fungiert es gleichzeitig auch noch als Sensor für die Batteriespannung. Sind alle Werte zusammengetragen, übermittelt das ME SENSE RELAY die Daten in eine Cloud, von wo aus diese in die App auf dem Smartphone gelangen.

Mit der App immer alles im Blick

Neben einem Temperatur-Sensor gibt es auch noch Sensoren für die Bilge, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck sowie einen Tür-Sensor. Dieser überprüft, ob eine Tür oder eine Lucke geschlossen oder offen ist.

In der ME SENSE App von Weatherdock laufen all diese Informationen zusammen und werden dem Bootsbesitzer übersichtlich angezeigt.

Zu jedem Sensor lassen sich in der App sogenannte „Alarmschwellen“ definieren, bei deren über- bzw. unterschreiten ein Alarm ausgegeben werden soll. Diese Alarmmeldungen können als Push-Nachricht angezeigt werden, auch dann wenn die App auf dem Smartphone geschlossen ist.

Mit der ME SENSE App lassen sich bis zu 20 Sensoren verwalten. Dies bedeutet, dass neben einem zweiten Bilge-Sensor, z. B. bei einem Katamaran, auch noch mehrere Luken und Türen an Bord parallel überwacht werden können.

Im Winterlager: Immer up to date

ME SENSE Bootsüberwachung eignet sich hervorragend für den Einsatz im Winterlager. Mit dem ME SENSE RELAY und dem Temperatur-Sensor lässt sich der Batterie-Status jederzeit einsehen. Dies ist elementar wichtig, wenn das Schiff in der Halle steht und die Batterie an der Landstromversorgung hängen soll.

Ein zusätzlicher Luftfeuchtigkeits-Sensor zeigt Ihnen das Microklima in Ihrer Kabine an. So können Sie z. B. unangenehme Stockflecken vermeiden.

Während der Saison: Reagieren, bevor etwas passiert

Bilge-Sensor und Tür-Sensor geben Ihnen unmittelbar Bescheid, wenn in Ihrer Abwesenheit bei Ihnen an Bord etwas nicht so ist, wie es sein soll. Mit den per Push-Nachricht erhaltenen Informationen können Sie sich unmittelbar an den Hafenmeister wenden, damit größere Schäden vermieden werden können.

ME SENSE – jetzt online erhältlich

Auf unserer Seite www.yacht-monitoring.com können die ME SENSE Produkte direkt im Online-Shop erworben werden.

 

Weatherdock auf der METSTRADE 2022

Vom 15. bis 17. November 2022 ist Weatherdock wieder auf der METSTRADE in Amsterdam vertreten. Wir präsentieren dort unsere aktuellen Produkte und beantworten gerne Ihre Fragen.

Die METSTRADE ist die weltweit größte B2B Fachmesse für maritime Ausrüstung, Materialien und Systeme. Seit der Gründung 1988 gilt sie als Plattform für Innovation, Marktentwicklung und Networking.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 1 am Stand 123!

 

 

News Banner METS 2022

Alle Infos und Terminvereinbarung

Wir waren auf der INTERBOOT am Bodensee

Die Weatherdock AG war im September 2022 erstmals als Aussteller auf der INTERBOOT vertreten.

Begeisterung für den Wassersport, Ideenreichtum und innovative Konzepte machen die INTERBOOT zu einem einmaligen und mitreißenden Messeerlebnis. Über 300 Aussteller präsentierten ihre Produktneuheiten in den Messehallen, auf dem Freigelände und auf dem Bodensee.

Wir stellten dort neben unseren bekannten und bewähren Produkten, in den Bereichen Sicherheit und Navigation, unsere Produktneuheit im Bereich der Bootsüberwachung vor.

Messe verpasst? Sehen Sie hier unsere nächsten Messetermine oder informieren Sie sich online über ME SENSE – Bootsüberwachung per App in Echtzeit.

 

News Banner INTERBOOT 2022

Mehr Infos zu ME SENSE

SMM 2022 – Wir waren dabei!

Weatherdock war 2022, nach der Corona-Zwangspause, endlich wieder mit einem Messestand auf der SMM in Hamburg vertreten. Die SMM findet normalerweise im 2-Jahres-Rythmus statt und ist die führende Fachmesse im maritimen Sektor für Schiffsbau und Ausstattung. Leider musste wegen Covid-19 auch diese Messe mehrfach verschoben und schließlich abgesagt werden. Aber in diesem Jahr sollte es wieder losgehen. Wir haben uns gefreut, unsere Produkte wieder persönlich vorstellen zu dürfen!

Messe verpasst? Sehen Sie hier unsere bevorstehenden Messetermine oder informieren Sie sich online über unsere Produkte.

 

Banner SMM 2022

Alle Infos und Terminvereinbarung

Select Language

Visualisierungshilfe zur Barrierefreiheit

Cookie Consent mit Real Cookie Banner